Ceija Stojka und der Antiziganismus in Europa

Sendereihe
FROzine
  • Interview über mit Gilda Horvath über Antiziganismus
    16:56
audio
Systemrelevant
audio
Beitrag: Spaltungslinien in der österreichischen Gegenwartsgesellschaft
audio
Linzer Luftqualität – und was der Landesrechnungshof damit zu tun hat
audio
Beitrag: „Spaltung der Gesellschaft und Krise der Politik – Gibt es den „Trumpismus“ auch in Europa und Österreich?“
audio
Beitrag: Linzer Luftqualität - und was der Landesrechnungshof damit zu tun hat
audio
FROzine im Lockdown-Gespräch mit Ute Böker
audio
Tolerieren.Akzeptieren.Integrieren.
audio
Was ist los in Peru?
audio
Gekommen, um zu bleiben
audio
this human world: Filmfestival für Zuhause

Die Journalistin Gilda Horvath ist eine entfernte Verwandte der Künstlerin Ceija Stojka, deren Bilder noch bis 10. Juli in der 44er Galerie in Leonding ausgestellt werden. Im Interview mit Gilda Horvath erfahren wir mehr, über die heutige Lebenssituation der Roma, die noch immer vom Antiziganismus in Europa geprägt ist. Thema des Beitrags ist auch die Verfolgung der Roma während des Nationalsozialismus und die sich daran anschließende Erinnerungskultur. Beitragsgestaltung: Julia Krikler

http://kult-ex.org/?portfolio=ausstellung

 

 

Schreibe einen Kommentar