Vegane Kochschulungen für Großküchen der Gemeinschaftsverpflegung | Cultural Broadcasting Archive
 
  • 2015.06.03_1800.10-1850.10__Frozine
    49:52
  • MP3, 192 kbps
  • 68.5 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

In Kooperation mit der Veganen Gesellschaft Österreich und dem Projekt „GV nachhaltig“ fand am 26. Mai die erste vegane Koch- und Köchinnenschulung mit dem Haubenkoch Siegfried Kröpfl im Kulinario Linz statt. Linz ist somit Vorreiterin im Bereich „Pflanzlicher Küche“ in Großraumküchen bzw. Gemeinschaftsverpflegung. Somit werden ab jetzt auch vegane Auswahlmöglichkeiten in Krankenhäusern, Kindergärten, Schulen, Kasernen, Pflegeheimen, öffentlichen Mensen wie der Post uvm. angeboten.

Das von der EU- geförderte VEGUCATION Projektteam bildet sich aus acht Organisationen in vier Ländern (Deutschland, Belgien, Niederlande und Österreich): Je eine NGO aus jedem Land und vier  Hotel- und Gastronomieschulen aus Belgien und Deutschland. Österreichischer Vertreter des Projekts ist die VGÖ, die Vegane Gesellschaft Österreich. Vegucation bietet Schulungen über vegane Ernährung, sowie vegane Kochschulungen für Lehrlinge, Lehrer*Innen, Schüler*Innen, Köche und Köch*Innen.

Die Projekte des VGÖ reichen von V- Label Zertifizierungen von Gastbetrieben, Zusatzausbildungen in Berufsschulen (zur „vegan- vegetarischen Fachkraft“), Diplomlehrgänge für Köche und Köchinnen, bis hin zu Schulungen in der Gemeinschafsverpflegung (Catering und Großküchen). Besonders im Bereich der Gemeinschaftsversorgung spielen Überlegungen zur Klimafreundlichkeit eine große Rolle, da oft tausende Mahlzeiten pro Tag über die Theken eines einzelnen Betriebes gereicht werden.  Ersetzt man eine einzelne Zutat  (z.B. Rindfleisch durch Pflanzengranulat), können hunderttausende Kilogramm CO2 pro Jahr eingespart werden, was richtig kalkuliert für die Betriebe zusätzlich erheblich zur Kostensenkung beiträgt.

Nähere Infos unter: www.vegucation.at der www.vegan.at oder www.kulinario.at

Im zweiten Teil findet ein Studiogespräch mit den AktivistInnen Anna Geisler und Roland Hogg statt, die über die am Samstag in der Landstrasse stattgefundene „Melkaktion“ kurz vor dem Weltmilchtag (01.06.) berichten. „Bei unserer Kunstaktion wurden freiwillige Aktivistinnen „gemolken“, natürlich in artgerechter Milchmenschenhaltung. Das soll vor allem an dem Alltagsdenken der Gesellschaft rütteln, das oft Tatsachen vergisst.“, so Anna Geisler. Weiters sprechen wir über die „Lange Nacht des Friedens“, die am 26. Juni 2015 ab 16:00 im Schillerpark Linz stattfinden wird und von der Solidarwerkstatt Linz organisiert ist. „Aufgrund der Aufrüstung der EU und der militärischen Forschung, die auf einigen österreichischen Universitäten betrieben wird, gibt es wieder Anlass für eine Friedensbewegung. Für Solidarität statt Aufrüstung und Krieg soll bei der Langen Nacht gesprochen werden. Aber Gewalt betrifft sowohl Menschen als auch Tiere. Frieden bedeutet auch friedlichen und gewaltfreien Umgang mit allen Lebewesen. Aus diesem Grund werden am 26.Juni auch der VGT und die Veggies-Linz vertreten sein.“, so der Vgt Linz.

Von 3. Juni bis 8. Juni findet das vegane Sommerfest „Veganmania“ in Wien statt. In Linz feiert der „Verein zu Förderung veganer Ernährung“ (www.vfve.org) am 11.06.2015 sein einjähriges Bestehen in der Kapu.

www.vgt.at /www.veganmania.at /www.veggies-linz.at /www.cowspiracy.com

Die Musik der Sendung stammt von MC Albino feat. Callya.

Durch die Sendung führt Romina Achatz