• Candide_1.mp3
    121:07
  • MP3, 128 kbps
  • 110.89 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Oper „Candide“ von Leonard Bernstein, nach dem Theaterstück von Voltaire

(Candide schwärmt von dieser „besten aller Welten“

— was er auch beweist: es ist die einzige, in der wir leben, also MUSS es ja auch die beste sein 🙂 —

tänzelt und torkelt von Westfalen über Lissabon und Montevideo bis nach Bulgarien, beim Schiffbruch sterben alle ausser ihm und einem Helfer, er bekommt Hilfe vom Militär aber will desertieren, was wiederum nicht möglich ist weil gerade der Krieg ausbricht, undundund … ja es ist eben die beste aller Welten)

und

es ist einfaches Englisch und wir haben etwas kommentiert dazu, zb rund um Legitimation „von sowas wie Staat“:

1) vor Repression und Herrschaft SCHÜTZEN (nicht sie ausüben: Demokratie entstand als SCHUTZ vor dem tyrannos, und Demokratie bedeutet REDUKTION von Machtgier und nicht – noch mehr und noch mehr – Erzwingungen …)

2) vor Ausnutzerei und Hinaufverteilung schützen (Karl Marx nannte das „Ausbeutung“)

3) allen BETROFFENEN (im Zeitalter fer FinanzKolonialisierung können das Viele sein, und sogar in anderen Erdteilen …) ein MINIMUM an kulturell, zivilisatorisch und damit auch technischem Stand entsprechender Lebensqualität und Lebensstandard zu garantieren (oje, wo wird da in dieser besten aller Welten NICHT dagegen verstossen? BGE und so?)

und

4) natürlich all das innerhalb der Randbedingungen, die „uns“ Menschen (der Erde ist es egal, ob es Menschen gibt …) diese Erde als Lebensraum für Menschen aufrechterhält, d.h. betreffend

* Klima

* Umwelt

* Rohstoffe

* Ressourcen

* (und nicht zuletzt, den UMGANG miteinander und nicht neue EU-Armeen)