• 09_2015_05_hl_LIberti_06_03
    06:01
  • MP3, 278.89 kbps
  • 12.02 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Anmoderation

Schreiben ist auch für Stefano Liberti berufsbestimmend. Er schreibt unter anderem für „Le Monde Diplomatique“ und die Wochenzeitschrift „Internationale“. Er zählt zu den bekanntesten investigativen Journalisten Italiens. Liberti ist ein profunder Kenner der Flüchtlingstragödien und deren Ursachen, die sich am, im und um das Mittelmeer abspielen. Über Alternativen zum Mainstream-Journalismus referierte und diskutierte er letzte Woche bei der Veranstaltung „Medien in der Postdemokratie“ in der Kulturbackstube Bäckerei in Innsbruck. Freirad hat diesen Abend im Rahmen der Lehrredaktion organisiert. Benedikt Sauer fasst die Ausführungen Libertis zusammen.


Dauer:
LW: : per transportare il bambino in modo illegale (O-Ton Liberti)

Abmod
sagte Stefano Liberti. Benedikt Sauer hat über den italienischen Journalisten berichtet. Er hat in Innsbruck über die Flüchtlingstragödien am Mittelmeer, deren Ursachen und die Festungspolitik der Europäischen Union gesprochen. Liberti war zusammen mit Robert Miskik auf Einladung von Freirad Gast in der Kulturbackstube Bäckerei.

Die Veranstaltung „Medien in der Postdemokratie: Alternativen zum Mainstream-Journalismus“ war Teil der Lehrredaktion 2015.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Hörlabor Zu hören auf FREIRAD
Produziert am:
28. Mai 2015
Veröffentlicht am:
28. Mai 2015
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
,
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Benedikt Sauer
Zum Userprofil
avatar
FREIRAD - Freies Radio Innsbruck
wir (at) freirad.at
6020 Innsbruck