Bilder der Sklaverei damals und heute

Sendereihe
FROzine
  • frozine22052015
    49:58
audio
Was wäre wenn… der utopische Podcast - Episode 1
audio
... und sie leiden weiter
audio
Beitrag: … und sie leiden weiter
audio
Millionen für die Kohle
audio
Weltempfänger: Nicaragua im Wahljahr 2021
audio
Hürde leistbares Wohnen
audio
Wohnungslos: Frauen im Fokus
audio
Wer kann sich das Wohnen noch leisten?
audio
Wir haben Platz! – Wochenende für Moria am AEC Maindeck
audio
Fernsicht Afghanistan

Von 6. bis 8. Mai 2015 fand an der Kunstuniversität Linz die Tagung „Kicking Images“ zur Visualisierung sexualisierter Gewalt statt. Es war eine Kooperationsveranstaltung der Abteilungen Medientheorien und Zeitbasierte Medien der Kunstuniversität Linz sowie Linzer queer-feministischen, frauenpolitischen und Anti-Gewalt-Einrichtungen und natürlich auch Kunstschaffenden. Ziel der Tagung war es, für bildliche Darstellungsweisen sexualisierter Gewalt zu sensibilisieren.

Eine der Vortragenden innerhalb dieser Tagung war die Kunsthistorikerin Birgit Haehnel aus Duisburg. Sie sprach über Bilder der Sklaverei damals und heute, aus einer postkolonialen Perspektive.

Sarah Praschak war vor Ort.

kickingimages.wordpress.com

Beitrag zum Nachhören

 

Verdrängung und Widerstand in Berlin

Das Bild, das viele von Berlin haben, ist Folgendes: Berlin ist jung und hip, arm aber sexy, künstlerisch und offen.

Doch in diesem Bild wird oftmals das eine Drittel der Bevölkerung vergessen, das Transferleistungen bezieht und für das seit einigen Jahren der Wohnraum in Berlin immer knapper wird.

Verdrängung und Gentrifizierung sind in der Stadt mittlerweile in vielen Bezirken ein großes Thema, denn der Druck auf die Bewohnenden wächst.

Unsere Kolleginnen von Radio Dreyeckland in Freiburg haben sich dieses Themas angenommen und einen Beitrag dazu gestaltet.

Beitrag zum Nachhören

 

Durch die Sendung führt Sarah Praschak.

Schreibe einen Kommentar