• ORANGE 94.0 Logging 2015-05-11 07:00
    59:59
  • MP3, 128 kbps
  • 54.93 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

hat sowas wie „Staat“ (gibt es erst seit einigen Jahrhunderten) Existenzberechtigung? Wenn ja, welche, und unter welchen Bedingungen?

(A) drei solche Bedingungen seien hier vorgeschlagen (und Kommentare oder Mitarbeit/Weiterarbeit daran erbeten/erwünscht)

1. Schutz vor Repression und Herrschaft (und zwar der Betroffenen, es sollte ja nicht nur StaatsbürgerInnen betreffen; und Demokratie entstand im antiken Griechenland als  Widerstand gegen den tyrannos und NICHT als „Regierungs“form, wie es heute meist in Schulen gelehrt wird)

2. Schutz vor Ausnutzerei und Hinaufverteilung („Kapitalismus“kritik greift oft zu kurz, weil GeldHERRSCHAFT das Problem ist, während GeldVerwendung ohnehin nicht „abgeschafft“ — sondern bestenfalls vorgeschrieben oder verboten — werden kann)

3. ein MINIMUM an ExistenzSicherheit, sozialer Sicherheit, sozialem Frieden,  zu garantieren (und zwar allen Betroffenen ausser AusnutzerInnen und HinaufverteilerInnen)

 

(B) Lange Nacht der Philosophie am 20.Mai 2015, hier ist das Programm:

https://de-de.facebook.com/472772002775854/photos/a.475251022527952.1073741826.472772002775854/811019185617799/?type=1

 

(C) Gedenkveranstaltungen: mehrere des http://doew.at, Burgtheater mit Doron Rabinovici, Heldenplatz, Mauthausen

 

(D) Dauerdeflation (sinkende INflation = relative DEflation) und Dauerkrise seit 1995: „Wachstums“raten von 1,2 oder 3 % werden als „Konjunktur“ bezeichnet (???) und dann sich die Lobhudeleien auf EU anhören, die sich in dieser bzw. als diese Dauerkrise ORGANISIERT hat ???

(und vor allem: Wachstum geht sich — BETRIEBSwirtschaftlich = für einzelne Firmen vielleicht, aber — GESAMTwirtschaftlich überhaupt nicht mehr aus, und zwar sogar systemisch nicht mehr aus, also warum nicht „Schrumpfen“ oder „Negativ“Wachstum nicht als Chance begreifen, um den Weg in die Zukunft zu finden?)

 

Leider kommt es im Mai zu einer Themen- UND TerminKollision genau zu diesem Thema:

* in Wien finden 14.-17.Mai die http://www.krilit.at statt(Brunnenpassage, Yppenplatz und etliche andere VeranstaltungsOrte)

* in Graz findet (ebenfalls kostenlose Teilnahme) 15.-17.Mai das http://transitionaustria.ning.com/events/1-transition-forum-osterreich statt, mit der Fragestellung was wir nach dem „Oil Peak“ (also dem Überschreiten der maximalen ErdölFörderung weltweit) zu erwarten haben: Erdöl wird ja nicht erst teurer, wenn es zu Ende ist, sondern schon in wenigen Jahren mit sinkender Menge; FRACKING ist jedenfalls keine Lösung, um das ein paar Jahrzehnte hinauszuzögern.

(von Erdöl hängt heute u.a. auch Transport, Verteilung und sogar Produktion von NAHRUNGSMITTELN ab)

***

und wie immer: (auch wenn es manchmal nicht extra dabei steht, auch wir können mal darauf vergessen) selbstverständlich ist auch das Senden und Verwenden von Abschnitten der Sendungen oder deren Teile erlaubt, wir bitten nur um a) Verständigung (E-Mail zb mit Link in der http://schnulzenradio.wordpress.com Blogseite, aber eine Bemerkung im Feedback Formular genügt auch) und b) Erwähnung, wie man das http://schnulzenradio.wordpress.com findet 🙂