1. Teil Geld und Banken – Mythen und ihre Aufklärung

Sendereihe
Proba
  • 1. Sendung BFG 5min Wie kommt das Geld in de Welt
    05:00
  • 2. Sendung BFG 5min Wie machen die Banken das Geld
    05:12
  • BFG Ankündigung
    00:59
audio
Projekt Bank für Gemeinwohl, Region Kirchdorf/ Krems
audio
Teil 2 : Wir gründen eine neue Bank, Studiogespräch Christian Felber, Markus Schlagnitweit, Andreas Grein, Christoph Hunger, Roland Hainzl und TeilnehmerInnen der Gewerkschaftsschule Kirchdorf
audio
Teil 1: Wir gründen eine neue Bank, Gespräch mit Christan Felber, Andreas Grein, Roland Hainzl, Rudi Diensthuber und Christoph Hunger
audio
5. Teil Geld und Banken – Mythen und ihre Aufklärung
audio
4. Teil Geld und Banken – Mythen und ihre Aufklärung
audio
2. Teil Geld und Banken – Mythen und ihre Aufklärung
audio
3. Teil Geld und Banken – Mythen und ihre Aufklärung

Sechs TeilnehmerInnen der Gewerkschaftsschule Kirchdorf haben sich im Rahmen Ihrer Projektarbeit zum Überthema Gewerkschaft und Demokratie der Unterstützung des Projektes Bank für Gemeinwohl gewidmet.

Im Rahmen dieses Projektes „Die österreichische Zivilgesellschaft gründet eine neue Bank, und wir gründen mit!“  wird am 18.Mai um 19.00 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Arbeiterkammer Kirchdorf stattfinden. Referenten sind Robert Moser, designierter Vorstand der zukünftigen Bank für Gemeinwohl,  und Andreas Grein, Leiter der Regionalgruppe Gmunden und  Projektauftraggeber für das Team der Gewerkschaftsschule Kirchdorf.

„Als Gewerkschafter stellen wir uns der Herausforderung, die eine Neugestaltung des Geldwesens bedeutet, und wollen mit unserem Projekt einen Teil der zivilgesellschaftlichen Verantwortung übernehmen, die eine demokratische Bank braucht. Das Projekt Bank für Gemeinwohl wird so eine demokratische Bank.“

Im Vorfeld der Veranstaltung wurden mehrere Kurzbeiträge  unter dem Titel „Geld und Banken – Mythen und ihre Aufklärung“ gestaltet. Der 1. Teil der Serie ist nun Online und soll die Frage: „Wie kommt das Geld in die Welt?“ beantworten. Auch ein kurzer Spot mit der Ankündigung der Veranstaltung ist zu hören.

Die Weiterverteilung des Materials ist erwünscht.

Für persönliche Gespräche gibt es am 18. Mai Gelegenheit.

Bilder

_DSC0073
4288 x 2848px
_DSC0085
1280 x 850px

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar