XE15: Buy Buy St. Pauli – Interview mit Irene Bude

Sendereihe
Kino für die Ohren 2015
  • Interview Bye Bye St. Pauli
    12:07
audio
CROSSING EUROPE FILM PORTRAIT- AUF DER SUCHE NACH ISOLDE/ SEARCHING FOR ISOLDE und FESTIVALBILANZ 2015
audio
Kino für die Ohren - Gimme Shelter! Recht auf Wohnen
audio
The Line Of Kredits going to A Blast
audio
KREDITIS LIMITI - Interview with Salome Alexi at Crossing Europe Film Festival 2015
audio
Femme Brutal / No Land's Song
audio
XE15: Queer European Cinema 25.04.2015
audio
Hide and Seek - Interview with Joanna Coates and Daniel Metz
audio
Lichtes Meer - Queer Movies at Crossing Europe 2015
audio
Amor Eterno - Queer movies at Crossing Europe 2015

„Buy Buy St. Pauli“ ist eine Langzeitdokumentation der Hamburger Filmemacher*innen Irene Bude, Olaf Sobczak und Steffen Jörg. Der Film begleitet den Kampf der Initiative gegen den Abriss der Esso Häuser an der Hamburger Reeperbahn. Hamburg und insbesondere der beliebte Stadtteil St. Pauli ist seit Jahren von einem gesellschaftlichen Strukturwandel betroffen. Alte Häuser werden von potenten Investoren aufgekauft, luxussaniert oder abgerissen und durch hochpreisige Neubauten ersetzt – was zur Folge hat, dass finanziell schwache Bevölkerungsgruppen abwandern müssen und sich der Charakter des Viertels fundamental wandelt.

Michael Diesenreither hat beim Crossing Europe Filmfestival mit Irene Bude gesprochen. Zunächst erklärt Irene, was die Esso-Häuser überhaupt sind und worum es bei diesem Konflikt geht.

http://www.buybuy-stpauli.de/

9 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Uwe Schnee Antworten abbrechen