• Sendung Gries interkulturell von 31 Okt 2014
    59:43
  • MP3, 160 kbps
  • 68.36 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wir widmen uns einem Thema, das viele BewohnerInnen im Gries-Viertel beschäftigt und auch emotional berührt, dem Griesplatz. Zum Griesplatz gab es kürzlich einen Beschluss im Grazer Gemeinderat, der vorsieht, dass eine Straßenbahntrasse künftig quer über den Platz führen soll. Somit wird, kritisieren einige Grazer StadtpolitikerInnen und viele AnrainerInnen, nichts für eine Verkehrsentlastung des Platzes getan, im Gegenteil, die Situation wird verschärft. Jetzt hat sich eine Bewegung von BürgerInnen gebildet, die fordern, in die Planungen und Gestaltungen rund um den Griesplatz eingebunden zu werden. Wir portraitieren diese BürgerInnen-Initiative in der heutigen Sendung und sprechen mit Menschen aus Gries über ihre Wünsche und Ideen für ´ihren´Griesplatz. Weiters in der Sendung: Zwei junge Studentinnen an der Karl-Franzens-Universität Graz haben einen tollen Rundgang durch Gries vorbereitet und geleitet. Bei diesem Rundgang, der Ende September stattgefunden hat, wurden historische jüdische Frauen vorgestellt, die einen besonderen Bezug zu Graz-Gries hatten. Wir bringen Ausschnitte aus diesem ´FrauenStadtSpaziergang´, der vom Verein Frauenservice initiiert wurde.

Recherche und Sendungsgestaltung: Irene Meinitzer

 

Das kulturelle Leben des Bezirks hörbar gemacht

Der Bezirk Gries bietet in Hinblick auf die Vielfalt der Bevölkerung wahrscheinlich mehr als jeder andere Grazer Bezirk. Der öffentliche Diskurs dazu ist allerdings nach wie vor von Vorurteilen bestimmt. Im Lauf des Jahres 2014 setzen wir von Radio Helsinki verschiedene Impulse, um das kulturelle Leben des Bezirks im weitesten Sinne hörbar zu machen. Aus Rundgängen, Portraits und Workshops entstehen Sendungen, die alle zwei Wochen auf Radio Helsinki zu hören sind.