• 24042015_XEU Osteuropa
    29:49
  • MP3, 192 kbps
  • 40.96 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Herzlich Willkommen bei Kino für die Ohren auf Radio FRO 105,0. Mit Beiträgen vom Crossing Europe Filmfestival 2015.

Diese Sendung ist dem Kino aus Südost und Osteuropa gewidmet. Heuer ist diese Region ungemein stark vertreten bei Crossing Europe. Politische Umbrüche, ökonomische Krisen oder der bewusste Rückzug aus der Gesellschaft sind die Themen der Filme. Wobei – ein Großteil der spannenden Filmen kommt aus eher finanziell weniger „potenten“ Filmländern wie Moldawien, Albanien, Kosovo, Georgien oder der Ukraine.

In diesem Zusammenhang in dieser Sendung auch der diesjährige Tribute Gast: Sergei Loznitsa. Ein vielseitiger und preisgekrönten Regisseur aus Weißrussland und der Ukraine.

BOTA – Albanien. Juli, Nora und Ben leben und arbeiten in einem kleinen isolierten Dorf am Rande eines mystischen Sumpfes. Während der kommunistischen Herrschaft wurden ihre Familien hierher abgeschoben.
Sandra Hochholzer und Daniela Schopf interviewten Iris Elezi knapp nach der Fertigstellung ihres Spielfilms Bota.

Ce Lume Minunată – 2009, Republik Moldau: Petru, ein in Boston studierender Mittzwanziger, kehrt über die Ferien nach Chișinău zurück. Das Land steht vor gravierenden Umwälzungen. Petru gerät zwischen die Fronten …
Ein weiterer Beitrag von Sandra Hocholzer stellt den Film Ce Lume Minunata – What A Wunderful World vor. Ein Film des moldavischen Regiseurs: Anatol Durbală

 

Beitrag Sergei Loznitsa (Rosi Kröll)

Beitrag Bota (Sandra Hochholzer, Daniela Schopf)

Beitrag Ce Lume Minunata – What A Wunderful World (Sandra Hochholzer)