Young Lion aus Graz: Michael Lagger, Pianist und Komponist

Podcast
Das rote Mikro: Musikerportraits
  • 150420 michael lagger
    59:57
audio
Ein Glücksfall: Forgotten Tales
audio
Seydou Traoré, Sänger und Balafon-Virtuose
audio
Da capo! I love milk
audio
Country- & Blues-Songs und Music for Drums
audio
Alte Musik und Experimente: Maja Osojnik
audio
Allrounder am Schlagzeug: Bernhard Wimmer
audio
Da capo! Birds Against Hurricanes
audio
A Motion Picture oder Musik fürs Kopfkino
audio
Da capo: The Ghost And The Machine
audio
Kammermusikalischer Pop und feiner Jazz

Zur Person: Michael Lagger gehört zu jenen Musikern der regen Grazer Szene, die trotz ihrer Jugend bereits auf ein beachtliches Werk und eine Reihe von Auszeichnungen verweisen können. Er ist gebürtiger Kärntner, 29 Jahre alt und hat an der Grazer Musik-Uni studiert. Jetzt ist die zweite CD erschienen, die er mit seinem Trio und dem Autor Clemens Setz eingespielt hat. Veröffentlicht hat sie Michael Lagger wie seine früheren Alben auch beim Label Sessionwork Records, gegründet vom Tiroler Saxophonisten Christoph Pepe Auer für Musiker, die neue Wege gehen und sich nicht um Genre-Grenzen kümmern.

Die österreichische Jazz-Szene ist sehr groß, ihr Niveau hoch. Zu den vielen großartigen Musikerinnen und Musikern stoßen immer wieder neue Talente, die aufhorchen lassen und sofort Beachtung finden. Einer dieser Young Lions ist Michael Lagger. Trotz seiner Jugend hat er schon eine eigene musikalische Sprache gefunden, mit der er beweist, dass er seinen Weg gehen wird.” (Herbert Uhlir, Leiter der Ö1 Jazz-Redaktion, 2009)

Sendungsinhalt: Michael Lagger erzählt von seinem musikalischen Werdegang, den Bands, in denen er spielt (Tripod, Tribal Dialects, Angela Tröndle & Mosaik, Tjaša Fabjančič & Playground, Lena Mentschel), seinem eigenen Trio und anderen Projekten (Akrostichon), Konzerten in Mexiko und Kasachstan, seiner Vorliebe fürs Boxen und für die Texte von Clemens Setz und vom Doktoratsstudium an der Uni München.

Musik: Michael Lagger Trio & Clemens J. Setz: „mondphasen“, SWR 81/2015, + „manuskript“, SWR 51/2013 + We Love Tuesdays: “Hector’s Trip Wire”, SWR 8/2008 + Michael Lagger: „Achrostikon & Chor“, SWR 36/2011 + Tjaša Fabjančič: „Pripovedi – Tales“, SWR 61/2013 + Tribal Dialects: „Home“, SWR 67/2014 + Lena Mentschel „In My Little Garden“, GLM Music München 2014

Link: www.michaellagger.com

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf Absage weggeschnitten werden!

Leave a Comment