Zu Fuß im Stadtraum

Sendereihe
Architekturforum
  • afo
    30:01
audio
Boden für Alle!
audio
Das gewisse Etwas erforschen
audio
Raumplanung für alle
audio
Verkehrswende – Wie ist sie machbar?
image
Verkehrswende - Wie ist sie machbar?
audio
Stop and Go
audio
Mobilität neu gedacht
audio
Neues aus dem Architekturforum
audio
Mobilität.Macht.Raum
audio
afo am land

Zu Fuß im Stadtraum beschäftigt sich mit der Fußläufigkeit von Städten und der damit verbundenen Raumwahrnehmung. Die Ausstellung gibt Einblicke in katrinems künstlerisches Forschen und Schaffen anhand von ausgewählten Arbeiten, persönlichen Studien und Workshopmaterialien. Die Ausstellung versteht sich als Diskursbeitrag zu Fragen der Architektur, Stadtplanung und Sozialpolitik im Spannungsfeld der lebensgerechten Stadt im 21. Jahrhundert.

Das Gangbild (gaits) ist das am individuellsten ausgeprägte Bewegungsmuster des Menschen. Hörbar durch den Klang der Schritte entsteht unser Rhythmus in der Regelmäßigkeit, wie wir einen Fuß vor den anderen setzen. Eine Individualität, die wir fast ausschließlich im öffentlichen Raum praktizieren, wo sich der Schrittrhythmus des Einzelnen mit denen anderer zu einer polyrhythmischen Struktur verbindet – oftmals akustisch vom Geräuschpegel der Stadt maskiert, aber in der Sichtbarkeit der Bewegungen wieder „hörbar“.

Wir haben katrinem vor dem afo getroffen, wo sie verschiedene Oberflächen auf einem Podest verlegt hat und man den unterschiedlichen Klang verfolgen kann. Und wir sind mit ihr durch die Ausstellung im afo gegangen und haben mit ihr über ihr künstlerisches Schaffen gesprochen.

Mehr zu den verschiedenen Terminen im Rahmen der Ausstellung unter http://www.afo.at/

Schreibe einen Kommentar