• 13. April 2015
    32:09
  • MP3, 192 kbps
  • 44.16 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Die erste Ausgabe des Parscher Stadtteilradios im Frühling 2015 beschäftigt sich mit einem der Hausberge der Stadt Salzburg. An seinem Fuße liegt u.a. der Stadtteil Parsch, von wo aus auch einige Wege auf den 1287m hohen Berg starten. Als Naherholungsgebiet ist der Gaisberg schon seit fast 150 Jahren bei den SalzburgerInnen beliebt und kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Um die Wanderlust ein wenig zu befeuern sind einige Lieder aus Franz Schuberts „Die schöne Müllerin“ zu hören.

Moderation und Gestaltung der Sendung:
Thomas Schneider

Musik:
Franz Schubert (1797–1828), aus „Die schöne Müllerin“
I. Das Wandern
II. Wohin?
III. Halt!
IV. Danksagung an den Bach
V. Am Feierabend
VII. Ungeduld
Christian Gerhaher, Gerold Huber (Piano)

Quellen:
Müller, W. & Schubert, F. (2001). Die schöne Müllerin. Die Winterreise. Ditzingen: Reclam.
Schöndorfer, M. (2008). „Wanderparadies Gaisberg“. In H. Lohmann, H. Laimer, C. Willi (Hrsg.), Parsch erzählt. Geschichte und Geschichten eines Salzburger Stadtteils. Salzburg: Verein Stadtentwicklung Parsch.
http://de.wikipedia.org/wiki/Gaisberg_(Salzburg)
http://www.gaisberg.at
http://www.naturfreunde-haeuser.net/data_geofinder_item.php?Item=126
http://www.redbullxalps.com/race/route.html
http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Gaisberg
http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Jausenstation_Judenbergalm
http://www.src.co.at/index.php?page=gaisberg
http://de.wikisource.org/wiki/Der_Dichter,_als_Prolog