„His Story“ mit Shimon Lev und Friedemann Derschmidt

Sendereihe
Radio AugartenStadt
  • HIS STORY im Aktionsradius am 7. April 2015
    56:59
audio
Grenzüberschreitungen: Reflexionen zum Reisen
audio
Livekonzert mit Zelda Weber aus der Arena-Bar
audio
Alle in einem Boot - die globale Krise
audio
Corona, Lockdown und die Folgen
audio
"StadtFlanerien Wien" completed
audio
Karl Kollmann - Die neuen Biedermenschen
audio
Outing und Barrieren / Kinderwunsch oder kinderfrei?
audio
Ich bin ok. Das andere Tanzen
audio
Christian Loidl: Schaffensprozess aus Lyrik und Performancekunst
audio
Eine persische Reise auf Sylt

Im Rahmen des Veranstaltugsschwerpunktes „Erinnern ohne Zeugen“ präsentiert der Aktionsradius ausgewählte Projekte der Erinnerungskultur. Diesmal „His Story“ mit Shimon Lev und Friedemann Derschmidt.

Shimon Lev und Friedemann Derschmidt, ein israelischer und ein österreichischer Künstler, geben – in Form einer Rauminstallation und eines Gesprächs – Auskunft über ihr gemeinsames umfangreiches Projekt „Zwei Familien Archive“.

Obwohl beide Künstler mit ähnlicher Besessenheit ihrer jeweiligen Familiengeschichte nachspüren, gibt es eklatante Unterschiede. Der eine kann sich einer Überfülle an Material bedienen und mit vielen Angehörigen Videogespräche führen aufgrund der Tatsache eines ununterbrochenen und ungebrochenen Fortlebens in Österreich. Der andere bleibt hingegen nur auf ein paar Fotos und Objekte, die vom Leben der Familie in Wien und Berlin zeugen, zurückgeworfen, um mit diesen zu arbeiten.

Ein Interview mit Shimon Lev und Friedemann Derschmidt, sowie ein Auszug aus dem Gespräch und Diskussion zur Eröffnung am 7. April von „His Story“, mit den beiden Künstlern.

Schreibe einen Kommentar