• 2015-03-30_08-00-00_upload
    60:08
  • MP3, 128 kbps
  • 55.06 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Oil Peak heisst nicht, dass es kein Erdöl mehr gibt (obwohl es besser wäre, keines mehr zu verbrauchen, oder jedenfalls nur für GEbrauchsgüter und nicht zum VERbrauch und VERbrennen) http://climateandcapitalism.com/2015/03/29/ecosocialist-resources-75/
Oil Peak heisst nur, dass die maximale Fördermenge weltweit überschritten sein wird (ca. 2020 bis 2025) und dann wird es richtig teuer: vom Gemüse aus Spanien, das mit Sattelschleppern (Benzin) transportiert und mit Gabelstaplern (Benzin) verteilt und mit Lieferwagen (Benzin) zum Supermarkt gebracht wird …
mehr dazu: http://www.transition-initiativen.de/ und zb  http://transitionus.org/

Elektromoped, kleine Werbung: (OHNE blauen Rauch, OHNE FossilSchlechtesGewissen, OHNE Benzinrechnung/Tankstelle)
(MIT Batterie, die im einfachsten Fall 5kg wiegt und in die Wohnung zum Aufladen mitgenommen wird)
http://derstandard.at/1285199322715/Mini-Scooter-E-Concept?_slide=1
http://derstandard.at/1345165357345/Die-ersten-Elektro-Maxi-Scooter
http://derstandard.at/2000010285620/Gogoro-Der-E-Roller-zum-Smartphone?_slide=1
… manche etwas teurer, aber es gibt sie ab 350,- „ElektroFahrrad“ bzw. 1250,- „Elektromoped“ bzw. (noch überteuert) 5000,- faxi.at

Vermögensteuer: das wird wohl noch eine eigene Sendung werden …
vergessen wurde, bei dieser SteuerReform: Freibeträge, Freikontingente samt StrukturUmstellung
(Frei km statt Pendlerpauschale etc.etc. http://wirtschaftsregierungsprobleme.wordpress.com/#frkwh
und: es sind allesamt „Flat Taxes“ ohne Steuerfreibetrag, unterhalb dessen KEINE Steuer fällig wird …
und: was nützen „Steuerabzüge“ wenn zu wenig Geld „verdient“ wird (und Reiche 1000,- davon haben, Kleinverdiener aber nur 50,- ???)
und: GrundErwerbSteuer (etwa für die 20m2 Eigentumswohnung) sei KEINE Vermögensteuer?
(da geben doch einige damit an, dass Österreich vermögensteuerfrei bleibe, sagt Mitterlehner nicht so ähnlich ???) 

Möglichkeiten, sich zusammenzuschliessen und auf Verbesserungen hin zu arbeiten (unbezahlt, aber die einzige Aussicht wieder zu Bezahlung zu kommen, irgendwann) gibt es zb bei den AKTIONSTAGEN
im April:
Bienenschutz, dringend, Termin einhalten: Petitionhttps://secured.greenpeace.org/austria/de/aktivwerden/proteste/landwirtschaft/bienen/
17.April weltweiter WiderstandsTag Urban Gardening, GemüseDisco: TÜWI 1190PeterJordanstr.76
* siehe auch http://www.ernährungssouveränität.at/aktuelles/veranstaltungenund
17.April ULaGWi (WiderstandsAusstellung im BürgerInnengarten des Augartens)
* Vorbereitung 11.April 14h in 1070 Neustiftg.36, Global 2000 Büro
* Infotisch aufbauen etc. 12.April vormittags (ab 8h) U2 Augartenspitz,LehmSpur@gmx.at
18.April 14h TTIP stoppen (MQ U2 Mariahilferstr.) https://www.ttip-stoppen.at/
(Informationen pro und contra „Freihandel“ und „Investorschutz“ — es funktioniert nicht, wenn Bildung/Ausbildung/“Qualifikation“ in den beteiligten Ländern nicht „gleich“ oder ähnlich sind — gibt es zb auch hier: http://freihandelswaehrungskrisen.wordpress.com mit einer Gegenüberstellung von 2 Nobelpreisträgern PRO und 2 Nobelpreisträgern CONTRA „Freihandel“) 
im Mai:
14.-16.Mai Kritische Literaturtage, Alternative Buchmesse,https://krilit.wordpress.com/
in der Brunnenpassage, Ecke Brunnengasse/Yppenplatz, U6 Alserstr. oder U6 Josefstädterstr.
(Eintrittsgelder werden nirgends verlangt, Spenden sind tw. willkommen, wie zuletzt bei den Film-/Diskussions- Veranstaltungen von http://www.attac.at/events/wer-rettet-wen/termine.html)

Vassilakou:
(dieses Sündenregister erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit) 
Abholzungen unwidersprochen, (mal umsehen, auf der Höhenstrasse und 1-2 Hügel „dahinter“ spazierengehen, bis zum Exelberg/Tulln: Quadratkilometerweise Abholzungen und dazwischen ein paar nachgesetzte Bäumchen, die  in 50 Jahren mal wieder einen Wald bilden werden)
Chemie auf die Radwege, (eine glatte Verhöhnung der Umwelt und der Klimabestrebungen: Chemie/Farben sind die schlimmsten Umweltsünder-Industrien überhaupt)
Fussgängerzonen als Granitwüste, (keine „Parklandschaft MaHü“, die bis zum Gürtel — ohne auf Querungen zu verzichten, die jetzt keine mehr sind, und ohne Autos auszusperren — Gras mit Lochsteinen, Büschen und Bäumen sein könnte, unterbrochen nur von verbreiterten Stöckelgehsteigen barrierefrei + Radfahrstreifen asphaltiert)
Sozialforum unbekannt, (die Wiener Grünen profilieren sich als Autohasser, denen noch die Radfahrer aussterben, aber sie waren nie bei einem Sozialforum als Grüne dabei; wenn Bundesgrüne sich da schon schwer tun, wieviel notwendiger wäre das für Wiener Grüne gewesen ! ) http://de.wikipedia.org/wiki/Weltsozialforum (Wikipedia) und http://weltsozialforum.org/
Crew löst sich auf, (statt „unterste Schublade“ zu keifen, sollte sie lieber die türkischen WählerInnen besser umsorgen)
aber einfach weiter kuscheln, weil das VizebürgermeisterInnenGeld so gut tut ???

und wie immer: (auch wenn es manchmal nicht extra dabei steht, auch wir können mal darauf vergessen) selbstverständlich ist auch das Senden und Verwenden von Abschnitten der Sendungen oder deren Teile erlaubt, wir bitten nur um a) Verständigung (E-Mail zb mit Link in der http://schnulzenradio.wordpress.com Blogseite, aber eine Bemerkung im Feedback Formular genügt auch)