• 2015_03_25_kt_landestheater
    29:59
  • MP3, 128 kbps
  • 27.46 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Schönberg und Ullmann im Tiroler Landestheater

In der Reihe Opera Austria widmet sich das Tiroler Landestheater Opern, die von österreichischen Autoren/Autorinnen oder Komponisten und Komponistinnen stammen. In dieser Spielzeit kommen zwei Werke österreichischer Komponisten auf die Bühne der Kammerspiele. Arnold Schönbergs Monodrama Erwartung aus dem Jahr 1909 und Viktor Ullmanns Operneinakter Der Kaiser von Atlantis oder die Tod-Verweigerung, den er 1943/44 im KZ Theresienstadt schrieb. Die beiden Stücke feiern am Samstag hintereinander Premiere in den Innsbrucker Kammerspielen.

Michael Haupt war für diesen Kulturton bei einer Probe des Tiroler Ensembles für neue Musik unter der Leitung von Alexander Rumpf dabei und hat mit den Hauptverantwortlichen der beiden Stücke ein Gespräch geführt: Mareike Zimmermann, Regie vom „Kaiser von Atlantis“, Sebastian Juen, Regie „Erwartung“, sowie Alexander Rumpf, musikalische Leitung. Die Musikbeispiele stammen aus ebenjener Probe von Schönbergs Erwartung, sowie aus Ausschnitten aus der Klaviersonate Nr. 7 von Viktor Ullmann, die Francesco Lotoro eingespielt hat.

Francesco Lotoro hat im Übrigen eine CD-Enziklopädie mit sämtlicher in Konzentrationslagern verfasster Musik herausgegeben.
Hier findet man nähere Informationen zu diesem Projekt: www.musicaconcentrationaria.org

Und hier sind die Aufführungstermine, sowie Besetzung und Beschreibung zu den beiden Stücken zu finden: www.landestheater.at