• 2015.03.12_1800.10-1850.10__FROzine
    49:52
  • MP3, 192 kbps
  • 68.5 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

„Bildung zum Miteinander – Was kann Schule gegen Ausgrenzung und Radikalisierung tun?“

Was kann Schule gegen Ausgrenzung und Radikalisierung tun? Dieser Frage widmete sich die PH OÖ in dem gleichnamigen Symposium. Niedriger Bildungsabschluss, Schulabbruch, Migrationshintergründe, (psycho)soziale und ökonomische Probleme in Familien führen häufig zu Perspektivenlosigkeit und mangelnden Lebenschancen von Kindern und Jugendlichen. Eine erfolgreiche Teilhabe an unserer Wohlstandsgesellschaft wird so für viele unerreichbar. Dies sind Risikofaktoren nicht nur für Sucht- und Gewaltphänomene, sondern auch für Ausgrenzung und Radikalisierung.

Wie kann Schule diesen negativen Gegebenheiten und Entwicklungen entgegenwirken? Was brauchen Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Voraussetzungen für ein gestärktes Erwachsenwerden? Wie können Kindern und Jugendlichen die Werte einer pluralistischen und demokratischen Gesellschaft vermittelt werden?

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen wurde beim Symposium der PH OÖ versucht, darauf Antworten zu finden. Zu Gast im Studio war Frau Mag. Gertrud Nachbaur, sie ist Leiterin des Instituts für Fortbildung und Schulentwicklung an der PH OÖ und sprach mit uns zum Thema des Symposiums.

Sexarbeit in Österreich
Im Rahmen das erste Feminismus und Krawall Camp hat am 6. März 2015 die Buchpräsentation des Buches „Sexarbeit in Österreich – Ein Politikfeld zwischen Pragmatismus, Moralisierung und Resistenz“ mit der Autorin Helga Amesberger stattgefunden. Jerneja Zavek hat darüber einen Beitrag gestaltet.
CC-Musik in der Sendung von: Szur
Moderation: Nora Niemetz