• ORANGE 94.0 Logging 2015-03-04 00:00
    59:59
  • MP3, 128 kbps
  • 54.93 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

1)PATRICK COWLEY“Tribute To…“(Megatone)
2)LEAGUE OF NATIONS“Index Of Motion“(LP/“Music For The New Depression“/AnnaLogue)
3)THE SOFT MOON“Hunger“(LP/VA/“Death # Disco Vol.IV“/2014)
4)APHEX TWIN“Heliosphan“(2xLP/“Selected Ambient Works 85-92″/R&S)
5)DIVINE“Psychedelic Shack“(1983)
6)RHYTHM WARFARE“Two Notches“(12″/Amsterdam Avenue Mix/1994/StrictlyRhythm)
7)RICH LANE“Flesh“(?/1989)
8)J.A.L.N.BAND“Get Up(And Let Yourself Go)“(LP/“Movin´City High“/1978/Magnet)
9)ENDE SHNEAPHLIET“Heisenberg“(LP/VA/“A Tribute To Some Bizzare 4″/Live Version 1983)
10)LEFTFIELD“Not Forgotten“(12″/Hard Hands Mix/1990/OuterRyhthm)

Wenn man schon von Frisco Disco spricht, sollte man auf keinen Fall auf einen Namen verzichten: PATRICK COWLEY, der nach San Francisco zog, um einerseits seine Musik spielen zu können und auch um seine Homosexualität auszuleben. Er spielte auf Sylvesters Disco-Alben Synthesizer und auf den Live-Konzerten des Superstars. Sein erster Hit hieß „Menergy“ und wurde ein No.1 Disco-Hit in den Billboard-Charts. Zusammenarbeiten mit Sarah Dash, Frank Loverde, Paul Parker, Hot Posse folgten, doch schon 1982 begann sich sein Gesundheitszustand aufgrund von AIDS zu verschlechtern. Noch produzierte er das Album „Mind Warp“ und Sylvester´s „Do Ya Wanna Funk“ und verstarb im November 82. PATRICK ist jener DiscoMusiker, der den ersten Schritt zum HI-NRG vollzog (man denke nur an seinen Remix von Donna Summer´s „I Feel Love)“ und dadurch unvergeßlich bleibt.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Now it's dark Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
05. März 2015
Veröffentlicht am:
05. März 2015
Thema:
Medien Medien Unterhaltung
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Johann Jordan, Wiener Robert
Zum Userprofil
avatar
johann jordan
johann-jordan (at) chello.at
1080 wien