• 2015_02_13_kt_stadtarchiv
    29:59
  • MP3, 128 kbps
  • 27.46 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Tagebuch aus dem ersten Weltkrieg der Rotkreuzschwester Maria Müller

Letztes Jahr beging man die 100. Wiederkehr des ersten Weltkriegs. Für Berthild Majorkovits Anlass sich mit dem „Erbe“ ihrer Mutter Maria Müller auseinanderzusetzen. Diese war als junge, frisch ausgebildete Rotkreuzschwester mit in den Krieg gezogen und hat während ihres Einsatzes in Galizien, nur kurz hinter der Front, ein Tagebuch geschrieben. Frau Majorkovits hat das Tagebuch transkripiert und dem Stadtarchiv/Stadtmuseum zur Digitalisierung und Aufarbeitung überlassen.
Michael Haupt hat Frau Majorkovits und Roland Kubanda, der das Tagebuch für das Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck bearbeitet, getroffen und einen Kulturton dazu gestaltet. Irene Dobler liest aus dem Tagebuch.
Musik: Variationen über die Hymne ‚Gott erhalte Franz den Kaiser‘ von Joseph Haydn mit Alexander Lonquich am Klavier.