• 20150128_Malaria-30_CBA_60-00
    60:00
  • MP3, 160 kbps
  • 68.67 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.
Zu Beginn der heutigen Sendung hören Sie ein Interview, das Harald Brachner mit Helmut Pum – Leiter des Ateliers im Haus Zoar – und Iris Hanousek-Mader – Leiterin der Theater- und Schreibgruppe Malaria – am 13. Oktober 2014 in Gallneukirchen geführt habe.Im Zuge der Adaptierung des Mutterhauses Bethanien für die Landessonderausstellung 2015 ist bis zum Bauabschluss im Frühjahr 2015, das „Betreten der Baustelle verboten“! Beide Gruppen haben diesen Umstand zum Anlass genommen, dieses „Betret-Verbot“ in einem gemeinsamen Projekt künstlerisch zu verarbeiten. Heute, im ersten Teil, hören Sie, was die Autoren und Autorinnen der Schreibwerkstatt „Malaria“ zum Thema „Verbotsschilder“ eingefallen ist.
Die Mitschnitte für die  Sendung entstanden im November 2014.
Die Texte stammen von: Gertraud Gruber, Herwig Hack, Herbert „Gentlemen“ Kastner, Brigitte „Koxi“ Koxeder, Stefan „Jackson“ Mann und Elisabeth „Prinzessin Lilly“ Stachl.

Zu den Musikwünschen: Die kommen von den Schreibenden selbst und wurden –  passend zu den verfassten Texten – von meiner Frau Ingrid, speziell für diese Sendung zusammengestellt.

Entdecken Sie die wunderbare Welt der Menschen mit Beeinträchtigung. Gehen Sie mit  auf eine Reise in unbekannte Empfindsamkeiten. „Malaria“ – so heißt die bekannte Theatergruppe des Diakoniewerkes Gallneukirchen.

Innerhalb der „Malaria“ gibt es Schreibbegeisterte, die sich in einer Schreibwerkstatt zusammengefunden haben. Jeden Montag treffen sich die Autorinnen und Autoren in einem Gallneukirchner Cafe zur Erarbeitung ihrer Texte. In der Sendung hören Sie Mitschnitte dieser Sitzungen.

Sendungsgestaltung: Harald Brachner

Jeden 4. MI im Monat um 17.00 Uhr
Wh. FR 14:00 und SA 12:00 Uhr