• pmk-15-01-30--live-and-let-die-soundclash
    81:54
  • OGG, 85.8 kbps
  • 50.27 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Das Streben nach musikalischer Exklusivität ist schon jeher ein fixer Bestandteil jamaikanischer Reggae Soundsystemkultur. Bereits in den 50er Jahren bemühten sich die zueinander im Wettbewerb stehenden Soundsystems mit möglichst aktuellem Songmaterial von den anderen abzuheben. # Aus dieser Tradition heraus entstand die Kultur des Soundclashs, einem musikalischen Wettstreit, in dem zwei oder mehrere Soundsytems ihre Können gegeneinander testen. Über mehrere Runden hinweg versuchen dabei die Soundsystems mit möglichst exklusiven selbstproduzierten Songs, sogenannten Dubplates, und spielerischen Sticheleien in Richtung ihrer Gegner das Publikum auf ihre Seite zu ziehen, denn dieses stimmt über Sieg und Niederlage ab, ganz nach dem Motto: „Live and Let Die“ # Am 30. Jänner 2015 treffen nun die drei Soundsytems Magic Tuts (SUI), Splendid Sound (POL) und Irie Sound (AUT) beim ersten „Live and Let Die“ Soundclash in der Innsbrucker p. m. k. aufeinander und stellen sich im musikalischen Wettstreit ihren Gegnern und der Abstimmung des Publikums. Nur ein Soundsystem wird dabei die p. m. k. als Sieger verlassen und sich die Siegestrophäe holen können. http://pmk.or.at/events/live-and-let-die-soundclash