• Klimagerechtigkeit
    44:07
  • MP3, 192 kbps
  • 60.59 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

2014 war das bisher wärmste Jahr, das jemals gemessen wurde. Damit sind neun der wärmsten Jahre ab 2000. Neue Rekorder sind zu erwarten. Das Klima wandelt sich und wird das Leben auf der Erde verändern. Die meisten Schäden sind in Ländern zu erwarten, die schon jetzt als arm gelten. Die größten Verursacher des Klimawandels sind aber die reichen Staaten, die Industrienationen, die ihren Wohlstand auf Kosten der Natur erwirtschaftet haben.

Das scheint nun ganz ungerecht und verantwortungslos. Welche Antworten findet die Philosphie auf den Klimawandel? Der Philosoph Lukas Meyer befasst sich mit Fragen des Klimawandels und der Gerechtigkeit. Er unterrichtet und forscht am Institut für Philosophie an der Karl-Franzens-Universität und hat diesen Vortrag gehalten, eingeladen von Südwind, im Rahmen der Workshopreihe Global Campus an der Universtität Graz.

Univ.-Prof. Dr. phil. Lukas H. Meyer unterrichtet am Institut für Philosophie an der Karl-Franzens-Universität Graz und forscht ins besondere zu dem Thema Klimawandel und Gerechtigkeit.

Zu Global Campus

Die Sendung ist entstanden im Rahmen der „Global Campus Workshopreihe“, veranstaltet von Südwind Steiermark in Kooperation mit der Universität Graz und audiophil begleitet von Radio Helsinki.

Global Campus ist ein internationales Bildungsprogramm das gemeinsam mit Organisationen der Zivilgesellschaft und Universitäten Fragen Globaler Gerechtigkeit diskutiert in Irland, Malta, Österreich und Zypern.

Mehr Informationen zu Südwind und Global Campus:

Südwind

Global Campus

Sendung auf Radio Helsinki

Sendung im Programm von Radio Helsinki