• BMS_Giegler
    08:46
  • MP3, 192 kbps
  • 12.06 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Bei einer Pressekonferenz der Stadt Linz am 13. Januar 2015 wurde über statistische Details und Entwicklungen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung seit ihrer Einführung 2011 informiert. Bürgermeister Klaus Luger sowie Sozialstadtrat Stefan Giegler gingen auf die Gründe für die beinahe Verdoppelung (plus 1600 auf derzeit 3300) der Personen ein, die diese Leistung in Linz in Anspruch nehmen und erläuterten die budgetären Auswirkungen (monatliche Auszahlung ist von 480.000 auf derzeit 870.000 Euro gestiegen) auf den städtischen Haushalt.

Sandra Hochholzer von Radio FRO sprach für das Infomagazin FROzine mit Sozialstadtrat Stefan Giegler über Einkommensgrenzen für einen Anspruch,  welche Gruppen benötigen die BMS am häufigsten und fragt auch, was mit jenen ist, in deren Lebensentwurf die Bereitschaft, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen, nicht enthalten ist.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
14. Januar 2015
Veröffentlicht am:
14. Januar 2015
Thema:
Gesellschaft
Sprachen:
Tags:
RedakteurInnen:
Sandra Hochholzer
Zum Userprofil
avatar
Sandra Hochholzer
sandra (at) fro.at
4040 Linz