• 04_gastarbeitmusiker_2014-12-28
    59:57
  • MP3, 224 kbps
  • 96.08 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Arbeit ist nur ein Aspekt von vielen, die den Migrationsbewegungen vergangener Jahrhunderte und der Jetztzeit zugrunde liegen. Im 20. Jahrhundert sind viele nach Österreich eingewandert, um zu studieren. Im Rahmen der rund 70 MusikerInnenportraits, die in den letzten vier Jahren für Radio Helsinki entstanden sind, wurden auch etliche Musiker und Musikerinnen aus Südosteuropa portraitiert, die in den 1990er Jahren nach Österreich gekommen sind. Acht von ihnen kommen in dieser Sendung zu Wort. Zwei haben in Wien studiert, sechs in Graz, drei sind nach dem Studium von Graz nach Wien gezogen, drei sind in Graz geblieben. Sie alle haben – auf unterschiedliche Art und Weise – Karriere gemacht und sind renommierte KünstlerInnen.

Sie erzählen, warum sie die Heimat verlassen haben, von den zum Teil sehr verschlungenen Wegen, die sie gegangen sind, und von der ersten Zeit weit weg von zuhause. Eine von ihnen hat eine Dissertation über „Die Präsenz der Musik aus Südosteuropa in der Jazz-Szene Österreichs“ verfasst und spricht über die Arbeitsbedingungen der immigrierten MusikerInnen.

 

Sendungsgestaltung: Barbara Belic