• sendung dezember 2014
    54:29
  • MP3, 128 kbps
  • 49.89 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Thema:

Antiterrorkrieg nächster Akt – Luftschläge und eine neue Allianz-Politik der USA gegen den heiligen Krieg des Islamischen Staates

Im Zweistromland erobern Milizen weite Gebiete, rufen einen ‚Islamischen Staat‘ aus und führen Krieg gegen den Westen im Namen Allahs. Im Westen wahrgenommen werden sie ausschließlich über die blutrünstige Weisen ihrer Durchsetzung. Der Islamische Staat und seine Ziele werden vollständig unter diese barbarischen Praktiken subsumiert. „Weder Religion, noch Staat!“ mag der US-Präsident dem Wüten dieser Krieger zugestehen. Der Islamische Staat wird zum Feind der Menschheit deklariert, der ausgerottet werden muss. Gegen ihn ist alle Gewalt legitim und die Mithilfe aller Länder fällig. Unter dieser Losung eröffnen die USA einen neuen Antiterrorkrieg mit Luftschlägen und einer neuen Allianz-Politik. Der Beitrag befasst sich sowohl mit dem kämpferischen Anti-Imperialismus der radikalen Islamisten wie mit der berechnenden ‚Antwort‘, mit der die USA mit ihrer Gewalt und mit der Bildung, Anleitung und Unterstützung einer Gegenfront dieser ‚Herausforderung‘ begegnen und sie für amerikanische Ordnungspolitik in Nahost nutzen.

  • Anti-Imperialismus heute: Dschihad gegen die Ungläubigen
  • Die Antwort der USA

 

Der Text zur Sendung kann in der Zeitschrift Gegenstandpunkt 4-14 nachgelesen werden. Nähere Informationen sind unter http://www.gegenstandpunkt und http://www.gegenargumente.at zu finden.