• Eklat um Kunsstaatssekretär Morak
    03:29
  • MP3, 128 kbps
  • 3.19 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Man sollte 70 Mitarbeiter der Salzburger Festspiele auf den Untersberg stellen und sie hinunter stoßen. Damit könnten überflüssige Arbeitsplätze bei den Fesstpielen abgebaut werden. Diese Aussage machte Kunststaatsekretär Franz Morak im Anschluss an eine Ehrung für den Theatermacher Jürgen Flimm bei den Salzburger Festspielen. Mit Verzögerung sorgt diese Aussage nun auch für Empörung in der Öffentlichkeit. Nachdem das Wochenmagazin Format Moraks Sager publik machte, forderte der Salzburger Arbeiterkammer-Präsident Siegfried Pichler Morak zum Rücktritt. Inzwischen aktezptiert Pichler aber eine „uneingeschränkte Entschuldigung“ von Morak bei MitarbeiterInnen und Betriebsrat.
Im folgenden dazu ein Interview mit Salzburgs AK-Präsident Pichler (Inteview: Georg Wimmer)

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
27. August 2004
Veröffentlicht am:
27. August 2004
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Alex Naringbauer, Anita Hammer, Astrid Hickmann, Carla Stenitzer, Georg Karl, Georg Wimmer (Leitung), Romana Stücklschweiger
Zum Userprofil
avatar
Radiofabrik Salzburg
programm (at) radiofabrik.at
www.radiofabrik.at