• 2014_12_01_pura_vida_peru
    60:00
  • MP3, 192 kbps
  • 82.4 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Ein Fernsehauftritt der „Los Saicos“ wurde 1965 zum Startschuss für die Entwicklung einer Beat-, Rock-, Funk- und Soulszene in Peru. Doch schon 1968, mitten in einer handfesten Wirtschaftskrise, putschte das Militär und brachte den linksgerichteten Diktator Juan Velasco Alvarado an die Macht, der versuchte ein indigenes gesellschaftliches Bewusstsein zu etablieren und angloamerikanische Kultur deshalb strikt ablehnte. Konzerte wurden regelmäßig von Militäreinheiten gestürmt. Gefangene, Verletzte und auch Tote waren dabei keine Seltenheit. 1975 hatte die Militärdiktatur ihr Ziel erreicht. Kurz bevor sie selbst einem Sturz zum Opfer fiel, war die Counter Culture in Peru bereits völlig zerschlagen worden.

 

Pura Vida Sounds On Demand Player:

http://cba.fro.at/ondemand?series_id=245

 

Text, Recherche und Schnitt: Phonül

Moderation: Travelling Matt

 

http://www.puravida.at

http://www.konkord.org

http://www.facebook.com/puravidasounds

 

Quellen:

Peru Bravo – Funk, Soul And Psych From Peru´s Radical Decade, Tiger´s Milk Records 2014, 2LP

 

Tracklist:

 

01 Los Saicos – Demolicion

02 Jeriko – Hey Joe

03 Los Nuevos Shains – Pancito Caliente

04 Los Holys – Cissy Strut

05 Black Sugar – Checan

06 Thee Image – Outasite

07 Laghonia – Bahia

08 Telegraph Avenue – Sungaligal

09 Los Destellos – Onsta la Yerbita

10 Los Texao – Sookie Sookie

11 Traffic Sound – La Camita

12 Los Comandos – El Sermón

13 The Mads – Aouh Aouh