„Wo die Geschichten spielen. Eine Reise zu literarischen Orten“

Podcast
Literarische Matinée um 10:00
  • 2013.07.09_1000.10-1030.00__literarische_matinee
    29:40
audio
29:08 Min.
Literatur, die bewegt - Briefe der Liebe und Verehrung
audio
29:08 Min.
Zu den schönsten Orten für Bücher - zu Buchhandlungen in Südamerika
audio
29:08 Min.
1700 Seiten für einen Mann ohne Eigenschaften? Robert Musils monumentaler Roman 'Der Mann ohne Eigenschaften'
audio
29:08 Min.
Wie kommen Schreibende zu ihrem Thema?
audio
29:08 Min.
Erfolgreiche Schriftstellerinnen - Freigeister aus dem 18. Jahrhundert
audio
29:08 Min.
Flucht nach Italien - Der junge Goethe in Rom
audio
29:08 Min.
Lesen und Reisen - zu Buchhandlungen in Frankreich
audio
29:08 Min.
Stefan Zweig - heimatloser Wanderer
audio
29:08 Min.
"Viktor Halbnarr" - Ein Wintermärchen von Thomas Bernhard
audio
29:16 Min.
"Vor Kälte ist die Luft erstarrt" - Gedichte zum Winter

Es ist Sommer- und Reisezeit. Auch die ‚Literarische Matinée‘ geht auf Reisen.
Wir reisen zu literarischen Orten, zu Orten, die in Geschichten und Romanen eine Rolle spielen.
Orte werden von SchriftstellerInnen sorgfältig ausgewählt, abgestimmt auf die Aussage des Textes und die handelnden Personen. Die Orte müssen einfach passen.
‚Bern‘ passt zum Lateinprofessor Gregorius von Pascal Merciers Roman ‚Nachtzug nach Lissabon‘. Aber der biedere Herr Professor bricht überstürzt nach Lissabon auf, eben mit dem Nachtzug. Diese Ortsveränderung verändert auch ihn. Wir werden den Professor begleiten bei dieser Veränderung.
Beginnen wird die literarische Reise in Wien mit Ingeborg Bachmann, enden wird sie in der Steiermark mit Thomas Bernhard. Dazwischen machen wir noch einen Abstecher nach Chicago.
Musikalischer Reisebegleiter wird der italienische Cantautore Gianmaria Testa sein.
Gute Reise!

Schreibe einen Kommentar