• 608
    28:11
  • MP3, 192 kbps
  • 38.71 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Demokratie (er)leben mit einem New Deal für Europa
Ist die Hausse vorbei? Der depressive Bär tourt durch Europa. Nicht erst seit gestern. 2008 hat einige nichts gelehrt. Freie Märkte, Gewinnfetischismus und Austeritäts- wahnsinn betteln geradezu darum, einmal mit anderen Augen unter die Lupe genommen zu werden. Jene, die da nicht der neoliberalen Eintrübung unterliegen. Alle Andersdenkenden sollen Spinner sein, oder Verschwörungstheoretiker? Bestimmt nicht. „Demokratie (er)leben“ heißt der zwei jährige Schwerpunkt in OÖ. Informationen: www.weiterbilden.at

1. Von Roosevelt lernen
Probleme benennen, Lösungen erarbeiten, Umsetzen. Dass es dann doch nicht so leicht ist, sieht man daran, dass sich unsere Politik mit vielem beschäftigt, der Aufschwung durch Veränderung – weil lernen aus den mittlerweile KRISEN, ist de facto nicht vorhanden. Aufschwung Maßnahmen: Flächendeckende Thermische Sanierung. Spekulationswahn beschränken: Fließhandel abschaffen, stattdessen stündliche Auktionen an der Börse. Stephan Schulmeister ist einer der wenigen Ökonomen, der seit vielen Jahren die Krise(n) nicht verleugnet, mahnt und davon überzeugt ist, dass ein New Deal für Österreich und Europa unsere einzige Chance ist, die Zukunft nicht zu vergeigen.

2. Vorsicht! Die Menschen kommen
Von der Stimme zu den Stimmen. Interviews mit Stephan Schulmeister, Martin Windtner, Johanna Tschautscher. Den Menschen darf klar werden, dass soziale Errungenschaften, soziale Vertreter existieren. In Form eines Gewerkschaftsbundes, eines Sozialversicherungssystem, um ein paar große, nicht neoliberale anzuführen. Mit jedem Mal, wo Menschen zusammentreffen, entstehen Chancen. Voneinander lernen, miteinander wirken. Respektvoller Umgang untereinander. Vereine, Tauschkreise, Gesprächsrunden, Filmvorführungen, Mahnwachen etc. all das sind Beweise, das an einer anderen Welt gearbeitet wird. Einer Welt, wo der Mensch im Mittelpunkt steht. Nicht das Kapital. Sie sind eingeladen, sich uns anzuschließen!

3. Der Feingeschmack der Gesellschaft
TERMIN: WUK, 29.11.2014, ganzer Tag
Herbsttreffen des österreichischen Forums für Ernährungssouveränität – Nyéléni
Zusammenkommen mit Rückblick, Reflexion und gemeinsamer Arbeit an einer geschmackvollen, lebenswerten Zukunft.
http://www.ernährungssouveränität.at

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
radioattac Zu hören auf Orange 94.0
Produziert am:
02. November 2014
Veröffentlicht am:
02. November 2014
Ausgestrahlt am:
03. November 2014, 20:00
Thema:
Politik Globalisierung
Sprachen:
Tags:
, ,
RedakteurInnen:
Sabine Weninger-Bodlak
Zum Userprofil