• Sendung Gries interkulturell von 03 Juli 2014
    58:21
  • MP3, 160 kbps
  • 66.79 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zum elften Mal hat Ende Juni das Chiala-Afrika-Festival im Grazer Augartenpark stattgefunden. Der Verein Chiala unterstützt MigrantInnen durch verschiedenste Projekte und ist eine sehr wichtige Einrichtung im Grazer Stadtbezirk Gries. Vor allem hinsichtlich der Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Migrationserfahrung.

 

Dementsprechend bunt und wunderbar folkloristisch gestaltete sich das Chiala-Afrika-Festival. Eine der ´Gries interkulturell´-SendungsgestalterInnen, Irene Meinitzer, hat sich in den Trubel dieses tollen Festes geworfen und mit Menschen dort, ganz gleich ob ÖsterreicherIn, AfrikanerIn oder sonstiger Herkunft gesprochen und viel Neues erfahren. Und genau dies möchte Irene mit unseren Hörerinnen und Hörern teilen. So wird es um eine Schneiderin gehen, die afrikanische Mode herstellt, um einen Lehrer, der die Kunst des Trommelns unterrichtet oder auch um einen Künstler aus Westafrika, der beim Festival aufgetreten ist.

 

Also: Ein Rundgang durch beziehungsweise Rückblick auf das diesjährige Chiala-Afrika-Festival in Graz, in dieser Ausgabe von ´Gries interkulturell´ auf Radio Helsinki.

Sendungsgestaltung: Irene Meinitzer

 

 

Das kulturelle Leben des Bezirks hörbar gemacht

Der Bezirk Gries bietet in Hinblick auf die Vielfalt der Bevölkerung wahrscheinlich mehr als jeder andere Grazer Bezirk. Der öffentliche Diskurs dazu ist allerdings nach wie vor von Vorurteilen bestimmt. Im Lauf des Jahres 2014 setzen wir von Radio Helsinki verschiedene Impulse, um das kulturelle Leben des Bezirks im weitesten Sinne hörbar zu machen. Aus Rundgängen, Portraits und Workshops entstehen Sendungen, die alle zwei Wochen auf Radio Helsinki zu hören sind.

Die Wiederholung von „Gries Interkulturell“ hört ihr alle zwei Wochen am Freitag von 11:00-12:00 Uhr.