• Interview_zur_Zwangsdelogierung
    06:02
  • MP3, 128 kbps
  • 5.52 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Am 6. Oktober sollte Monika R. aus ihrer Wohnung zwangsgeräumt werden. Ein
Wasserschaden sorgte dafür, dass Frau R. ein Jahr lang kein fließendes
Wasser in der Wohnung hatte. Trotzdem zahlte sie ihre volle Monatsmiete
an den Vermieter, Ivan Krajiner. Perfiderweise wird dieser Wasserschaden
nun als Kündigungsgrund verwendet. Sie ist die letzte Mieterin in einem
Haus, in dem bereits alle anderen hinausgeekelt und die Wohnungen in
Eigentumswohnungen umgewandelt wurden. Diese Wohnungen werden derzeit
alle bewohnt. Monika erfuhr über geraume Zeit Schikanen vonseiten des
Vermieters, aber auch vonseiten der anderen Hausbewohner_innen.

Wir berichten von der Unterstütungsaktion bei Monikas Wohung.