• Alte Instrumente, moderne Grooves: Bartolomey & Bittmann
    59:57
  • MP3, 128 kbps
  • 54.89 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Person: Der 29-jährige Wiener Cellist Matthias Bartolomey und der 37-jährige steirische Geiger Klemens Bittmann haben eine klassische Ausbildung genossen und schon eine beachtliche Karriere hinter sich. Matthias Bartolomey spielt u.a. bei Harnoncours Concentus Musicus, während sich Klemens Bittmann mit Formationen wie beefólk, Folksmilch oder dem Alegre Correa Quartett profiliert hat.

Als sie sich vor zwei Jahren kennenlernten, war es sozusagen eine musikalische Liebe auf den ersten Blick. Sie begannen Stücke für ihre Instrumente aus dem 18. Jahrhundert zu schreiben, für Cello, Violine und Viola, und eine fünfsaitige Mandola aus dem 21. Jahrhundert. Im Sommer haben sie ein bemerkenswertes Album veröffentlicht, mit Kompositionen, die zwischen zart und wild changieren, gespielt mit brillantem handwerklichen Können, Temperament, Leidenschaft und Witz.

„Ihr aufwändig produziertes Debütalbum ‚Meridian‘ rockt mitunter, was das Zeug hält, erforscht lustvoll Grenzen, ungewöhnliche Wege und die Bahn, in der die innere Energie fließt, nach der traditionellen chinesischen Medizin ist das der Meridian.“ (Mirjam Jessa, Ö1)

Sendungsinhalt: Die Musiker erzählen von ihrer Zusammenarbeit, ihren Instrumenten, ihrer Musik und von Grenzen, die sie ausloten und überschreiten. Dazu gibt es reichlich Kostproben aus der neuen CD.

Musik: Bartolomey & Bittmann: „Meridian“, milchrecords 2014

Website: www.bartolomeybittmann.at

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf die Absage weggeschnitten werden!