• Community Supported Agriculture (CSA) aus Sicht des Landwirts - Richard Mogg im Interview
    15:40
  • MP3, 224 kbps
  • 25.12 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

CSA- Gemeinschaftsgestützte Landwirtschaft

CSA steht für Community Supported Agricultue, einem Begriff der sich vor allem in den USA etabliert hat. Auf Deutsch heisst das soviel wie „Gemeinschaftsgestützte Landwirtschaft“, oder auch, freier übersetzt, solidarische Landwirtschaft. Im CSA Modell schließen sich die Produzierenden, also die Bäuerinnen und Bauern mit den Konsument*innen zusammen: Die Konsument*innen bezahlen ihr Gemüse im Vorraus – zu Jahresbeginn und erhalten dann wöchentlich einen Ernte-anteil. Die Produzent*innen haben damit Planungssicherheit und sind nicht mehr dem Preis- und Wachstumsdruck des Marktes ausgeliefert. Im Interview-  Richard Mogg, der gemeinsam mit seiner Familie den Hof Mogg im niederösterreichischen Traisental bewirtschaftet. Ein Beitrag von Christiane Löper. Erstausstrahlung am 11.9.2014

Zur ganzen Sendung: http://cba.fro.at/268938