„Les Sardines Francophones“ mit : Peter Pongratz. Sendung am 8.9.2014 #dieWienerSendung#AufFranzoesisch

Sendereihe
Les sardines francophones
  • ORANGE 94.0 Logging 2014-09-08
    59:59
audio
hommage à Guillaume Apollinaire
audio
merveilleux et magnifique - mix musical
audio
Ce soir on danse
audio
bonne humeur, Billet d´Humeur
audio
calendrier musical du mois d´octobre
audio
La possibilité d´un prix littéraire
audio
l´Algérie en mouvement, l´Algérie en musique
audio
Ludovic Bernard - Au bout des doigts
audio
invitée spéciale : Laetitia Ribeiro
audio
La Classe 5A du Lycee Academique Fait Son Emission

Am Montag, 8. September 2014 war Peter Pongratz, Vize-Leiter des Elternverbands (APE) vom Lycée Francais de Vienne, bei uns zu Gast: um über den Schulbeginn zu reden? Nicht wirklich: der Verein APE hat eigentlich die Gründung einer Stiftung initiiert, für die Rettung des Palais Clam-Gallas, das seit 1981 das französische Institut beherbergt. Peter Pongratz erzählt uns über die ganze Geschichte und deren vielen Überraschungen… Und das bringt uns zum Nachdenken: was wird aus der Frankophonie? Sind es nur Institutionen, die bedroht sind,  oder die Idee selbst der Frankophonie?

Das ganze wird mit Humor und Musik thematisiert: es begleiten uns durch die Sendung Sarcloret (Le Front de Libération des Nains de Jardin – danke SPÖ Vorarlberg!), Les enfants des Quartiers Nord, und als Vorgeschmack des Waves Vienna Festivals 2014: Carl & Les Hommes-boites, und Cheveu. Viel Spaß beim Zuhören!

1 Kommentar

  1. Bonjour, Hallo,

    Un grand merci à Claire Schieffer pour cette émission animée avec talent et humour et qui me rappelle régulièrement la diversité et la richesse de la francophonie.
    Meilleurs salutations et tous mes voeux de succès depuis la Suisse.

    Ein großes Dankeschön an Claire Schieffer für diese pulsierende mit Talent und Humor Ausgabe, die mich regelmässig an die Vielfalt und den Reichtum der Frankophonie erinnert.
    Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für den Erfolg aus der Schweiz.

    Mario

    Antworten

Schreibe einen Kommentar