• pmk-12-04-20--mmm
    32:31
  • OGG, 80.02 kbps
  • 18.62 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Support: Country-Slayers QUESO Y COJONES“, zu Deutsch, wie jeder weiß, Eier und Käse, heißt das Debütalbum der PUTA MADRE BROTHERS, das Anfang 2011 auf Rookie Records erschienen ist. Wie der typisch ozeanische Bandname vermuten lässt, handelt es sich bei den Puta Madre Brothers um drei Vollblutaustralier mit Identitätsschwankungen. Als Anto Macaroni, Pikkle Henning und Renato Vacirca lebt das Trio seine tiefe Verbundenheit zu Mexiko aus, die sich in bruchstückhaftem Spanisch ebenso wie in typisch einheimischer Charrotracht und folkloristischem Benehmen manifestiert. Mit ihrem neuen Album IT’S A LONG LONG WAY TO MEXIMOTOWN im Gepäck besucht uns die vermutlich letzte triple-one-man-band der welt zum zweiten mal in der p.m.k. # 3 hombres mit komischen Haaren, 3 Bassdrums und 3 Gitarren ! # Ihr Sound vereint den Geist von Richie Valens, Nathaniel Mayer und Pedro Vargas in einem einzigartigen Mariachi-Rock’n’Roll-Spaghettiwestern-60s-Soul-Surf-Gewitter. # Als weitere Referenzen könnte man Bob Log III, Dead Brothers und die Leningrad Cowboys benennen, aber auch diese katalogisieren nur unzureichend die Fülle an Einflüssen und den Einfallsreichtum der Australier. # support: country-slayers # local trio aus dem keller trifft auf down under“ http://pmk.or.at/events/puta-madre-brothers