• 17 IMPULSE !
    58:33
  • MP3, 128 kbps
  • 53.81 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Sendung 17 (Erstausstrahlung: Mai 2010)

IMPULSE ! – The New Wave im Jazz

Das ganz auf zeitgenössischen New Jazz spezialisierte amerikanische Plattenlabel gehört zu den edelsten Marken der Branche. Man sagt sogar von IMPULSE! es ist the house that jazz built. 1960 gelang es dem umsichtigen Musikproduzenten und ehemaligen Swing-Orchester-Trompeter Creed Taylor den Medienkonzern ABC-Paramount zu überzeugen, ein neues Jazzlabel namens IMPULSE! auszuprobieren. Taylor schuf auch den zugkräftigen Werbeslogan The New Wave In Jazz. Mit dem Debüt-Album Africa/Brass (1961) von John Coltrane begann sodann die neue Zeit. Zwischen 1961 und 1976 konnte das New Yorker Label diesem Anspruch voll und ganz gerecht werden mit seinen buchstäblichen Klassikern des Genres. Nach Taylors Weggang von ABC-Paramount zum Jazzlabel Verve Records, welches von Norman Granz bereits an MGM verkauft wurde, übernahm der A&R Musikagent und ehemalige Radio-DJ Bob Thiele die weitere Planung der Firma bis zu seinem politisch motivierten Abgang gegen Ende 1969 mit Beginn der Kulturrevolution in Amerika. Klugerweise übernahm Thiele seinerzeit die bereits bestehenden Verwaltungs- und Abwicklungs-Strukturen des Marketings und der aufwendigen Produktgestaltung, verbesserte aber in Einzelheiten die Effizienz aller Abteilungen, indem er die besten Grafiker, Fotokünstler und Toningenieure des damaligen Studiogewerbes in Amerika engagierte, um dem Label ein frisches und unverkennbares Gesicht zu geben. Viele der aufregendsten und innovativsten JazzkünstlerInnen der Zeit wurden unter Exklusivvertrag genommen. So konnten in der Folge einige prominente Interpreten des aktuellen Jazz ­ ohne den üblichen kommerziellen Zwängen ausgesetzt zu sein ­ zwischen den markant in schwarz und orangerot gefärbten, aufklappbaren, wunderbar gestalteten und gelackten Klappcovers aus schwerem 300-Gramm Karton und edlem Layout ihre musikalischen Vorstellungen ohne starke Kompromisse verwirklichen. Auf Drängen von Bob Thiele wurde die Lichtfigur John Coltrane für den Rest seines Lebens vertraglich an IMPULSE! gebunden, der wiederum andere Musiker seiner Wahl empfahl. Angeblich wurde auf Drängen von Coltrane der berühmte Rudy van Gelder als Aufnahmeleiter für die vielen Einspielungen vom Coltrane Quartett und Quintett engagiert. Und dank der modernen Labelpolitik und der komfortablen Kapitalausstattung durch den Großkonzern ABC-Paramount konnten innerhalb kurzer Zeit international bekannte Größen wie Coleman Hawkins, Earl Hines, Lionel Hampton, Count Basie, Gil Evans, Oliver Nelson, Paul Gonsalves, Ben Webster, Sonny Stitt, Max Roach, Shelly Manne, Freddie Hubbard, Art Blakey, Charles Mingus, Shirley Scott, Ray Charles, Archie Shepp, Yusef Lateef, Sonny Rollins, Albert Ayler, Marion Brown, Ornette Coleman und Chico Hamilton verpflichtet werden. So wurden die Kultscheiben von IMPULSE! zu einem der wertbeständigsten und gesuchtesten Sammlerstücke ­ bis heute noch.

Musikbeispiele:

John Coltrane: Africa
Albert Ayler: Holy Ghost – Live Village Gate, March 28, 1965
Archie Shepp: Hambone – Live Village Gate, March 28, 1965
Monk/Williams – arr. Tolliver: Brilliant Corners – Live Village Gate, March 28, 1965
Archie Shepp: Rufus – Live Newport Jazzfestival, July 2, 1965

Gestaltung & Am Mikrofon: Helmut Weihsmann
Tontechnik & Produktion: Gernot Friedbacher