• Audio (1)
  • Bilder (1)
  • march against monsanto 24_05_2014
    97:20
  • MP3, 192 kbps
  • 133.67 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

„March against Monsanto, TTIP und Fracking am See“

Am 24. Mai 2014 gingen polizeilich geschätzte 2500 Menschen auf die Straße um in Bregenz gegen Monsanto, TTIP und Fracking am See zu demonstrieren.
Dieser „March against Monsanto, TTIP und Fracking am See“ kann in der heutigen Ausgabe von „Panoptikum V – der Hörblick ins Ländle“ akkustisch nacherlebt werden, durch eine Vielzahl an Interviews und den am Landhausplatz gehaltenen Reden von

# Heinz Allgäuer-Hackl, Dozent an der FH Vorarlberg (www.fhv.at) im Bereich Sozialwissenschaften. Er klärte über einige Machenschaften von Monsanto auf.
# Kurt Walser ist Student der Sozialwissenschaften und gehört zur Plattform SÖPPS (https://soepps.wordpress.com/). Er sprach zum Thema Demokratie, die ja postuliert, dass das Volk der Souverän ist.
# Peter Niedermair, der maßgeblich am Aufbau der Plattform erinnern.at beteiligt war, ist auch Vorstandsmitglied der Grünen Bildungswerkstatt und Obmann der Zeitschrift kultur. Seine Ansprache galt dem Thema des Zivilen Ungehorsams.
# Konrad Steurer, als Repräsentant der Vorarlberger Armutskonferenz (www.armutskonferenz.at) thematisierte die Rangordnung zwischen Mensch und Wirtschaft und wies eindrücklich darauf hin, dass die Wirtschaft nur Mittel zum Zweck ist und dem Menschen dienen soll.
# Simone König, Mitarbeiterin der Plattform www.bodenseeakademie.at, der freien lern- und arbeitsgemeinschaft für nachhaltige entwicklung und der Initiative Gentechnikfreie Bodenseeregion. Sie ruft dazu auf Hybrid-Saatgut zu meiden und ausschließlich samenfeste, also gentechnikfreies Saatgut zu kaufen, um Monsanto und andere Konzerne vom Markt zu drängen.

Informationen zu nächsten Aktivitäten sind auf der Homepage der SÖPPS zu finden, der Sozialökonomische und – politische Plattform der StudentInnen der Fachhochschule Vorarlberg zu finden: https://www.soepps.wordpress.com

Die musikalische Atem- und Denkpausen stammen von www.jamendo.com mit den Künstlern

GRM_-_La_Crise

Orphan_Songs_-_Not_made_to_last

KolyaN_Arestov_-_Democracy

Tamara_Laurel_-_Sweet

JekK_-_Day_Free

und vom Projekt Riot Grrrl Berlin (http://riotgrrrlberlin.tumblr.com) mit

Ztratila se Kocka_-_My English Sux