• Portrait Melitta Breznik
    59:57
  • MP3, 128 kbps
  • 54.9 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Person: Melitta Breznik, in der Obersteiermark geboren, lebt seit langem in der Schweiz, wo sie als Ärztin in leitender Position in einer Klinik für psychosomatische Erkrankungen arbeitet. Quasi nebenbei hat sie drei Bände mit Erzählungen und zwei Romane geschrieben, zuletzt „Der Sommer hat lange auf sich warten lassen“, und dafür viel Kritikerlob erhalten. – Sie ist eine ruhige, fast lakonische Erzählerin, vieles bleibt in ihren Büchern ungesagt, und schwingt trotzdem mit. Einige Themen ziehen sich wie ein roter Faden durch ihr Werk: die Last der Vergangenheit, körperliche und seelische Verletzungen, Erinnerungen, die nicht verblassen wollen, Schweigen, aber auch das Bemühen zu verstehen, sich selbst und die anderen.

Sendungsinhalt: Melitta Breznik liest Ausschnitte aus drei Büchern. Dazu erzählt sie vom Aufwachsen in Kapfenberg, das von der Metallindustrie geprägt war, von ihrem Werdegang als Ärztin und Autorin, von den Themen ihrer Bücher und den umfangreichen Recherchen, die dem Schreiben vorausgehen.

Bücher: „Nachtdienst“, Erzählung, 1995, „Nordlicht“, Roman, 2009, „Der Sommer hat lange auf sich warten lassen“, Roman, 2013, alle Luchterhand

Musik: Tribal Dialects: „Home“, Session Work Records 2013

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf die Absage weggeschnitten werden!