• 2014_07_18_kt_horuck
    30:00
  • MP3, 128 kbps
  • 27.47 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Perspektivencoaching beim Ho&Ruck
Und was sind die Erwartungen von Klient_innen? In sozialökonomischen Betrieben wie dem Ho&Ruck erhalten von Langzeitarbeitslosigkeit Betroffene einen befristeten Arbeispslatz und Hilfe bei der Rückkehr in den regulären Arbeitsmarkt. Aber was sind die Erfahrungen und Erwartungen der Betroffenen selbst?
Für eine Studie des tisöb (Verband der Sozialökonomischen Betriebe Tirols) wurden Stellungnahmen der Transitmitarbeiter_innen eingeholt. In Form einer anonymisierten Präsentation wurde von Mag.a Heidi Schleich und Mag. Helmut Dietl eine Auswahl solcher Statements bei der 30-Jahr-Feier des Ho&Ruck präsentiert.
Matthias Domanig sprach mit Helmut Dietl, Perspektivencoach beim Ho&Ruck, über die Ergebnisse dieser Befragung, Perspektivenarbeit beim Ho&Ruck und die zugespitzte Situation am Tiroler Arbeitsmarkt.

Musik: Pete Seeger: No Irish need apply; Ostbahn-Kurti & die Chefpartie Arbeit; Luciano Pavarotti Volare