• 140707 cejpek kreidl
    59:58
  • MP3, 128 kbps
  • 54.9 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Zur Person: LUCAS CEJPEK, geboren 1956 in Wien, aufgewachsen in Graz, hat Germanistik studiert und als Rundfunkjournalist gearbeitet. Heute lebt er als freier Schriftsteller und Regisseur in Wien. MARGRET KREIDL, geboren 1964 in Salzburg, hat ebenfalls in Graz studiert und lebt als freie Autorin in Wien. Beide haben Romane, Essays, Erzählungen, Hörspiele und Theaterstücke geschrieben. Nun haben sie erstmals gleichzeitig Bücher veröffentlicht und im Literaturhaus Graz daraus gelesen; die Einführungen hat Gerhard Fuchs vom Nabl-Insitut gehalten.

Sendungsinhalt: Teilmitschnitt der Lesung und ein ausführliches Gespräch mit Lucas Cejpek und Margret Kreidl.

Bücher: Lucas CEJPEK: „Unterbrechung. Burn Gretchen“, Verlag Sonderzahl 2014. – „Wie schafft Cejpek Zusammenhänge zwischen Pokerspiel, Sprache und Serienkillern? Oder tut er das gar nicht, und es ist nur mein Hirn, das darauf trainiert ist, überall Zusammenhänge herzustellen? Vielleicht ist es am Ende wirklich so, wie Cocteau behauptet, den Cejpek zitiert, und ein literarisches Meisterwerk ist nur ein Wörterbuch in Unordnung, und dieses Buch tritt den Beweis für diese These an.“ Elke Engelhardt, siehe http://www.fixpoetry.com/feuilleton/kritiken/lukas-cejpek/unterbrechung-burn-gretchen

Margret KREIDL: „Einfache Erklärung. Alphabet der Träume“, Edition Korrespondenzen 2014. – „Mit ihrem beeindruckenden neuen Buch hat Margret Kreidl einen vielschichtigen und spannenden Traumalmanach geschaffen. Sie bedient sich meisterhaft unterschiedlicher Stile, parodiert, travestiert, überspitzt und findet witzige Formulierungen. Ein bissiger Band – garantiert nicht nur für Träumer!“ Angelo Algieri, siehe http://www.literaturhaus.at/index.php?id=10311

Musik: Reinhard Ziegerhofer: „bass diary“, Extraplatte 2007, Nenad Vasilic: „Honey and Blood“, Connecting Cultures Records 2006

Achtung: Bei Sendungsübernahme darf Absage weggeschnitten werden!