• Mobilitätsbedürfnisse obdachloser Jugendlicher
    59:23
  • MP3, 128 kbps
  • 54.36 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Wie geht es obdachlosen Jugendlichen in Linz hinsichtlich „Mobilität“, wie sehr sind sie (und auch andere Menschen) in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt oder von
Strafen bedroht, warum können Obdachlose ohne Meldeadresse keinen Aktiv-Pass beantragen, der neben anderen Vergünstigungen zumindest ermäßigte Tarife für die Linz Linien bedeuten würde……
Freifahrt für mittellose Menschen und zumindest ermäßigte Tarife für alle, die wirklich wenig haben, erst recht, wenn sie auf der Straße stehen…
Gesprächsrunde im Studio: Jugendliche ExpertInnen; Reini, Mitarbeiter des UFO (Unterkunft für Obdachlose, eine Einrichtung des Vereins Soziale Initiative); Erika Beier (Amt für soziale Angelegenheiten der Stadt Linz) sowie – aller Voraussicht nach – Mag. Klaus Dietrich (Marketingleiter Linz Linien).

Moderation: Erich Klinger.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
FROzine Zu hören auf Radio FRO 105,0
Produziert am:
07. Juli 2004
Veröffentlicht am:
07. Juli 2004
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
Tags:
, , ,
RedakteurInnen:
Dominik Meisinger, Julia Kulczycki, Michael Gams, Michael Schweiger, Pamela Neuwirth, Richard Paulovksy, Roswitha Kröll, Sandra Hochholzer, Sarah Praschak, Simone Boria