• Beitrag fair und sensibel
    06:00
  • MP3, 160 kbps
  • 6.88 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

ANMOD (nicht enthalten): Der Umgang der österreichischen Polizei mit Menschen mit Migrationshintergrund hat in der Vergangenheit immer wieder für Empörung gesorgt. Was das Ganze noch schlimmer macht: rassistische Ausschreitungen haben für die betroffenen Polizist*innen oft kaum oder keine Konsequenzen. Ein Verein in Wien zeigt aber, dass es auch respektvolle Begegnungen zwischen der Polizei und Menschen mit Migrationshintergrund geben kann. In dem Verein mit dem Namen „Fair und Sensibel“ arbeiten österreichische Polizist*innen und Menschen mit Migrationshintergrund eng zusammen, um nicht nur die eben genannten Beziehungen zu verbessern, sondern auch, um die Bevölkerung für Themen wie Einwanderung zu sensibilisieren. Der Verein ´Fair und Sensibel´ war zu Gast beim Chiala-Afrika-Festival in Graz, um über seine Tätigkeiten zu informieren. Irene hat mit einem Polizisten und zugleich Mitarbeiter des Vereins ´Fair und Sensibel´ gesprochen und den folgenden Beitrag gestaltet. Zu Beginn eine Rückblende: