• Eggenlend: Wie arm ist unser Stadtteil?
    59:12
  • MP3, 128 kbps
  • 54.2 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Wie arm ist unser Stadtteil? Vom stolzen Arbeiterviertel zum benachteiligten Quartier.

Diese Frage ist das Thema der Dialogrunde im Stadtteilzentrum „EggenLend“ in Graz. Der Stadtteil Eggenberg im Westen von Graz war zu Zeiten der Industrialisierung geprägt von einer starken Arbeiterschaft, von wirtschaftlichem und sozialem Aufschwung. Dazu kommt noch eine zweite, eine bürgerliche Zone der Villenkultur. Nunmehr zeigen sich im Bezirk unterschiedliche Tendenzen, einerseits Ansiedelungen von Fachhochschulen, Konzert- und Eventstätten. Steigende Lebenserhaltungskosten, Arbeitslosigkeit und Altersarmut befeuern zunehmend die Verarmung der Bevölkerung. Zerfällt der Bezirk Eggenberg in privilegierte und benachteiligte Quartiere?

Es diskutieren:

Petra Lex und Florian Spreitzer vom Stadtteilzentrum.

Heidi Anderhuber vom Vinzimarkt, hier werden günstig Lebensmittel verkauft an finanziell bedürftige Menschen.

Robert Hagenhofer, Bezirksvorsteher des Stadtteils Eggenberg;

Carmen und Marta, Bewohnerinnen des Stadtteils Eggenberg und

Kurt Böheim, Pensionist, Mitarbeiter in Pfarre.

Stadtteilzentrum Eggenlend, Vinzenzgasse 25. Graz