• Rechte stören antifaschistische Buchpräsentation
    01:44
  • MP3, 224 kbps
  • 2.78 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Script (im Beitrag enthalten)

Am 7. Mai hat es auf der Uni eine Buchpräsentation gegeben. Inhalt des Buches ist eine neue Rechte Strömung, die Identitären. Mitglieder dieser rechtsextremen Gruppe haben versucht die Buchpräsentation zu stören. Natascha Strobl von der Offensive gegen Rechts ist eine der Autor*innen des Buches. Sie beschreibt wie die Störaktion abgelaufen ist.

STROBL_MELDUNG

Die Identitären Störer haben den Hörsaal nicht verlassen. Daraufhin haben die Veranstalter*innen die Polizei gerufen. unter Anderem weil Natascha Strobl schon mehrmals Drohungen erhalten hat. Die Polizei ist gekommen und hat den Verfassungsschutz hinzugezogen. Nach eineinhalb Stunden und einem Hörsaalwechsel hat die Buchpräsentation dann stattfinden können.

Die Buchpräsentation ist schon die zweite antifaschistische Veranstaltung gewesen, die von Identitären gestört worden ist.