• 140501LaciMeiMaster
    01:41
  • MP3, 128 kbps
  • 1.55 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Dipl.-Kfm. Ferdinand Lacina, ehemaliger Verkehrsminister und von 1986 bis 1995 Bundesminister für Finanzen sinngemäß: „Die Privatisierung im Schienenbereich ist keine wirkliche Alternative, wie auch das Beispiel in Großbritannien zeigt. In Österreich ist dies auch schon im 19ten Jahrhundert versucht worden, was damit geendet hat, dass wieder verstaatlicht werden musste und relativ hohe Schulden übernommen worden sind – Halte dies für Humbug.“ Privatisierungen im Energie- aber auch im Telekombereich sind auch für Lacina nicht mehr nachvollziehbar.

Bei schönem Wetter aber kühlem „Lüfterl“ waren wieder viele Menschen zum Rathausplatz gekommen, um beim traditionellen Maiaufmarsch der Wiener SPÖ dabei zu sein. Diesmal stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der bevorstehenden EU-Wahl, die am 25. Mai 2014 stattfinden wird. Wie jedes Jahr war Pepo Meia unterwegs um mit interessanten Persönlichkeiten u.a. über Behindertenpolitik und Barrierefreiheit zu plaudern.

Alle Interviews: http://cba.fro.at/258763