• 140501SchickMeiMaster
    06:57
  • MP3, 128 kbps
  • 6.37 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

DI „Rudi“ Schicker, war 2001-2010 Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, und ist nun Klubobmann der Wiener SPÖ (Hat seinerzeit als zuständiger Stadtrat eine Weisung erteilt, dass keine Behinderten-Rampen im öffentlichen Raum errichtet werden sollen): Schicker erzählt von einem Fall, bei dem im Zuge des Umbaus einer Arztpraxis der Arzt einen Architekten einen barrierefreien Umbau im Innenbereich untersagt hat. Die MA 28 hat darauf eine Rampe auf den Gehsteig nicht genehmigt, obwohl die Gehsteigbreite ausreichend war – Parkraum wäre verloren gegangen. Schicker präzisiert sinngemäß: „Aufzüge, Hublifte aber auch Behinderten-Rampen werden von der MA28 genehmigt, wenn die Gehsteigbreite ausreichend ist.“

Bei schönem Wetter aber kühlem „Lüfterl“ waren wieder viele Menschen zum Rathausplatz gekommen, um beim traditionellen Maiaufmarsch der Wiener SPÖ dabei zu sein. Diesmal stand die Veranstaltung ganz im Zeichen der bevorstehenden EU-Wahl, die am 25. Mai 2014 stattfinden wird. Wie jedes Jahr war Pepo Meia unterwegs um mit interessanten Persönlichkeiten u.a. über Behindertenpolitik und Barrierefreiheit zu plaudern. 

Alle Interviews: http://cba.fro.at/258763