• SG75: Erster Mai
    60:00
  • MP3, 128 kbps
  • 54.93 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Die Optimistin und der Nörgler reden in dieser Jubiläumsausgabe über die schöne Tradition der Maiaufmärsche und welche Bedeutung sie heute noch haben können. Dabei bestimmt natürlich auch die Herkunft der beiden hinter dem Mikro ihr jeweiliges Bewußtsein. Während die Salzburgerin in der alljährlichen Mai-Demo eine wichtige Protestmanifestation sieht – nicht zuletzt gegen die Sozialdemokratie, die am 1.Mai lediglich Hendlfressen geht und nicht mehr demonstrieren -, sieht das der Wiener natürlich ganz anders. Schließlich marschieren in der Bundeshauptstadt auch der Bürgermeister und der Bundeskanzler mit und demonstrieren da irgendwie gegen sich selbst. Daß da die Blickwinkel auf die Traditionsveranstaltung zwei sehr unterschiedliche sind, ist verständlich.

Dazu wird rote Musik gespielt, aber nichts explizit Politisches, sondern nur Lieder, in denen die Farbe Rot eine wichtige Bedeutung hat.

Und zum Einstieg gibt es das Pippi-Langstrumpf-Manifest. Aber das erklären wir hier nicht, das müßt ihr euch schon selber anhören. Dafür gibt es davon auch eine bebilderte Version auf Youtube: http://youtu.be/kk5G0o7Px0Y

(Ausstieg ab 56:44 gut möglich, ab da gibts nur mehr den Musikrausschmeisser)