• Ingo-leindecker_der-todableiter_2014-05-01_final
    14:48
  • MP3, 160 kbps
  • 16.95 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Der Bildende Künstler Ingo Leindecker im Gespräch mit Radio Corax über sein Hörstück „TODABLEITER“ zur Frage wie entstehen Faschismus und soziale Gewalt?

Das Hörstück „Todableiter“ von Ingo Leindecker fragt nach den Ursachen von Faschismus und sozialer Gewalt. Was wurde im letzten Jahrhundert über die Ursachen von Faschismus, Gewalt und Krieg gesagt und was ist daran aus heutiger Perspektive noch relevant? Was ist von den Weltkriegen im kollektiven Unbewussten wie im kollektiven Gedächtnis noch vorhanden? Wie steht es um die Veränderbarkeit der sozialen Verhältnisse und welche Verantwortung kommt dem Einzelnen dabei zu?

Im Mittelpunkt des Hörstücks steht die Arbeit des Schriftstellers Elias Canetti „Masse und Macht“ (1960). „Todableiter“ verschränkt historisches Rundfunkmaterial insbesondere aus der Zeit 1914 bis 1945 und zeitgenössische wissenschaftliche Beiträge zu einem künstlerischen Hörstück. Bei dem Archivmaterial handelt es sich um Propagandamaterial der NS-Zeit, Rundfunkansagen, wissenschaftliche Vorträge, Lesungen und Radiointerviews. „Todableiter“ analysiert darüber hinaus die Ästhetik der Rundfunksprache: wie hat sich das Sprechen im Radio verändert? In einem Gespräch mit Radio CORAX spricht Ingo Leindecker über den Entstehungsprozess des Hörstücks „Todableiter“.

ANMOD:
Im Diskurs um den Faschismus taucht immer wieder die Frage auf, wie es möglich war diese riesige Masse an Menschen für den Nationalsozialismus und seine Ziele zu mobilisieren. Der Bildende Künstler Ingo Leindecker aus Linz geht dieser Frage in seinem Hörstück „Todableiter“ nach. Er untersucht, was im letzten Jahrhundert über die Ursachen von Faschismus, Gewalt und Krieg gesagt wurde und was daran aus heutiger Perspektive noch relevant ist. Radio CORAX sprach mit Ingo Leindecker über sein im Februar 2014 erschienenes Hörstück „Todableiter. Überleben und Tod, Masse, Macht und Gewalt.“.

ABMOD:
Ingo Leidecker wurde mit seinem Hörstück „TODABLEITER“ für den Alternativen Medienpreis 2014 nominiert: http://www.alternativer-medienpreis.de/p…

INFOS:
Interview mit Hörbeispielen.
Ingo Leindecker. 2014. Todableiter. Überleben und Tod, Masse, Macht und Gewalt. Ein Hörstück, erschienen im Eigenverlag, http://todableiter.servus.at.