• Europa von unten - Juli 2004
    51:32
  • MP3, 48 kbps
  • 17.69 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

1. Bulgarien – Kommunikationsbasis für Umweltinitiativen (8:18)
Die politische Wende von 1989 wurde in Bulgarien vor allen von der Umweltbewegung herbeigeführt. Auch heute, 15 Jahre danach, sind Umweltinitiativen in Bulgarien eine wichtige Triebfeder für Demokratisierung und zivilgesellschaftliches Engagement. Die nichtkommerzielle Internetplattform „Bluelink“ spielt eine wesentliche Rolle, wenn um die Darstellung von Aktionen und Anliegen in der Bulgarischen Öffentlichkeit geht. Elena Racholova stellt die Internetplattform und Ihre Engagements vor.

2. Polen – Themenschwerpunkt (15:12)
Polen ist das bei weitem größte Land unter den neuen EU-Mitgliedern. Ralf Wendt von Radio Corax zeichnet ein aktuelles Stimmungsbild der polnischen Kulturszene abseits des Mainstream. Die Klubszene zwischen Samosz und Chelm ist Ausgangspunkt für seinen ersten Beitrag über die Subkultur in Ostpolen. Im Zweiten Teil stöbert Ralf Wendt in der jungen Kunstszene von Wrozlav.

3. Vom Enthusiasmus zur Desillusion? – Die neue EU und Europa (13:29)
Die neue Ausgabe der „Ost-West-Gegeninformationen, der Vierteljahreszeitschrift des Institutes für Südosteuropäische Geschichte an der Karl Franzens Universität Graz, vermittelt einen breiten Überblick über die aktuelle gesellschaftliche Debatte zum EU-Beitritt in den neuen Mitgliedsländern. Darüber hinaus kommt die Situation der Länder zur Sprache, die erst in einer späteren Runde beitreten sollen, wie Rumänien und Bulgarien oder noch gar keine konkrete Beitrittsperspektive haben, wie Serbien, Mazedonien oder die Ukraine.

Diese Sendereihe im OnDemand Player durchhören
Produziert am:
27. Juni 2004
Veröffentlicht am:
27. Juni 2004
Thema:
Politik Gesellschaftspolitik
Sprachen:
Tags:
, , , ,
RedakteurInnen:
Europäisches Bürgerforum
Zum Userprofil
avatar
radio Agora 105,5
music (at) agora.at
9020 klagenfurt