• 140414 monique schwitter
    59:41
  • MP3, 256 kbps
  • 109.29 MB
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Zur Person: Monique Schwitter, 1972 in Zürich geboren, hat in Salzburg Schauspiel und Regie studiert, war u.a. an den Schauspielhäusern in Zürich, Frankfurt, Graz und Hamburg engagiert. 2005 hat sie ihr erstes Buch veröffentlicht. Sie lebt heute als freie Autorin in Hamburg. – Im März war sie mit einem ungewöhnlichen Programm im Literaturhaus Graz zu Gast. „Siebenstimmler“ ist die szenisch-musikalische Darbietung von Schwitters freier Nachdichtung alter Walser Sagen. Ihr Landsmann Hans Hassler hat dazu die Musik geschrieben und begleitet sie auf dem Akkordeon.

Das Thema ist der Homo viator, der gehende Mensch, der sein Leben lang unterwegs ist. Wie viele Schuhe und Schuhmacher und Geschichten übers Gehen habe ich da gefunden in diesem Walser Sagenkosmos! Man würde die Schweizer Bergler vielleicht eher für ‚Bleiber‘ halten, nicht für ‚Geher‘ – überraschenderweise ist das aber eben gar nicht der Fall! Geradezu obsessiv beschäftigen sie sich nicht mit dem Aufenthalt, sondern mit der Reise – und das hat mich besonders interessiert, entspricht es doch meiner eigenen Besessenheit. Die Richtung dieser Reise ist klar – und doch sind es keine trüben Todesgeschichten, sondern lebendige Zeugnisse des ewigen Versuchs, dem Unausweichlichen zu entkommen, nämlich davonzulaufen, genauso, wie ihm lustvoll und sehenden Auges entgegenzutreten…“ (Monique Schwitter)

Sendungsinhalt: Mitschnitt des Auftritts im Literaturhaus Graz am 11. März 2014

Musik: Hans Hassler, Akkordeon, live, und am Ende der Sendung: Erika Stucky „Suicidal Yodels“, 2007

Websites: Monique Schwitter im Literaturverlag Droschl http://www.droschl.com/programm/person.php?person_id=250, Hans Hassler:  www.hassler.ch

Achtung, Ende des Mitschnittes incl. Absage bei 50.20. Bei Sendungsübernahme darf die danach folgende Musik weggeschnitten werden!